Anzeige
14. Mai 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfragen: Immobilien als Inflationsschutz im Trend

Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Immobilienverbandes IVD, beide Berlin, betrachten mehr als die Hälfte der Deutschen Immobilien als den besten Schutz vor Inflation. Eine Umfrage unter IVD-Migliedsunternehmen hat zudem ergeben, dass die Sorge vor einer Geldentwertung Hauptgrund für den Erwerb einer Immobilie ist. Die Makler berichten von einer spürbar steigenden Nachfrage.

Die Ende April 2009 unter 1.001 Bundesbürgern durchgeführte repräsentative Forsa-Umfrage spiegelt zudem die Auffassung wider, dass Wohneigentum im Rahmen der Altersvorsorge eine größere Rolle spielen wird. 58 Prozent der Befragten stützen diese These. “Gerade in Krisenzeiten entdecken die Menschen in Deutschland die Immobilie als werthaltige Assetklasse wieder, kommentiert IVD-Präsident Jens-Ulrich Kießling.

Weitere Ergebnisse der Untersuchung: Zwei Drittel der Bundesbürger halten es für wichtig, dass sich möglichst viele Menschen Wohneigentum anschaffen können. 51 Prozent sind der Meinung, dass der Staat den Kauf einer selbstgenutzten Immobilie stärker fördern sollte.

Laut der Umfrage hat rund die Hälfte der Mieter (48 Prozent) bereits über einen Immobilienerwerb nachgedacht. “Es gibt in Deutschland rund 21 Millionen Mieterhaushalte – zehn Millionen müssen demnach als verhinderte Eigentümer gelten. Hier ist ein großer Bedarf an Förderung des Wohneigentums vorhanden”, interpretiert der Verbandsvize Jürgen Michael Schick die Zahlen.

Eine aktuelle Umfrage unter den rund 6.000 Mitgliedsunternehmen des IVD, an der sich 723 Firmen beteiligten, hat darüber hinaus ergeben, dass für 43 Prozent der Immobilienkäufer die Sorge vor Geldentwertung und die Einschätzung der Immobilie als sichere Anlageform die Hauptgründe für den Erwerb einer Immobilie sind. An zweiter Stelle folgten das günstige Zinsniveau und die guten Rahmenbedingungen für einen Immobilienkauf (34 Prozent). Immerhin noch sieben Prozent nannten die gute Vermietbarkeit der Immobilie als Kapitalanlage als Motiv.

38 Prozent der IVD-Makler gaben im Rahmen der Umfrage an, dass es eine sehr stark steigende oder eine steigende Nachfrage nach Einfamilienhäusern zur Selbstnutzung gibt. Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen zur Kapitalanlage wird nicht ganz so positiv eingeschätzt. ?Hier zeigt sich, dass die einzelne Eigentumswohnung zur Kapitalanlage in Deutschland in den vergangenen Jahren keinen ausgeprägten Markt hatte. Diese Entwicklung wirkt im ersten Halbjahr 2009 fort?, so Kießling.

Ein anderes Bild zeigt sich bei den vermieteten Mehrfamilien- oder Zinshäusern. 46 Prozent der befragten IVD-Mitglieder gaben an, dass es eine stark steigende oder eine steigende Nachfrage nach dieser Anlageklasse gibt. (te)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...