Anzeige
11. November 2010, 09:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierungskonditionen ziehen leicht an

Mit der steigenden Zuversicht an den Märkten sind in den vergangenen Wochen auch die Zinsen für Immobilienkredite gestiegen. Konnten Immobilienkäufer Ende August Darlehen zu 2,8 Prozent aufnehmen, kosten Kredite mit zehnjähriger Zinsbindung aktuell rund 3,2 Prozent. Das berichtet der Baugeldvermittler Hypothekendiscount.

Baufi1-127x150 in Baufinanzierungskonditionen ziehen leicht an“Angesichts der Konjunkturentwicklung sollten Kreditnehmer nicht auf ein neues Allzeittief warten”, rät Kai Oppel Finanzierungsexperte von Hypothekendiscount. Obwohl sich Kredite etwas verteuert hätten, blieben auch im Herbst 2010 die Finanzierungsbedingungen für Immobilienkäufer gut. Laut dem Baugeldvermittler bewegen sich die Konditionen für einen durchschnittlichen Kredit mit zehnjähriger Zinsbindung aktuell zwischen 3,2 und 3,5 Prozent.

“Darlehen mit fünfjähriger Zinsbindung sind weiterhin unter drei Prozent erhältlich – sollten aber nur von bonitätsstarken Kreditnehmern mit kurzfristigem Finanzierungsbedarf gewählt werden”, so Oppel. Er rät vielmehr zu Zinsbindungen von 15 oder 20 Jahren, mit denen sich das heutige Zinsniveau für fast die gesamte Verschuldungsphase sichern lasse: “Wer Eigenkapital mitbringt, zahlt für 15-jährige Kredite derzeit im günstigsten Fall nur um 3,7 Prozent. Selbst Darlehen mit 20-jähriger Zinsbindung können weiterhin zu Zinssätzen von unter vier Prozent aufgenommen werden.”

Hintergrund der leicht gestiegenen Zinsen sind laut Hypothekendiscount die Entwicklungen auf den Märkten. Noch bis Mitte September kauften Anleger verstärkt bonitätsstarke Staatsanleihen, was die Zinsen für Immobiliendarlehen auf 50-Jahres-Tief gehalten hat. “Die Aktienmarktrally im Oktober zeugt jedoch von einer steigenden Risikobereitschaft der Anleger – sie reagieren weniger schreckhaft. Kleinere Rückschläge werden nicht mit der prompten Flucht in Anleihen quittiert”, erläutert Oppel.

Der hohe Wettbewerbsdruck unter Banken und Versicherern halte die Hypothekenzinsen dennoch vorerst im Zaum. “Zudem können die Darlehensbedingungen wichtiger als der letzte Zehntelprozentpunkt beim Zins sein. Lange Laufzeiten bringen Planungssicherheit und kosten nur wenig Aufschlag. Die Chance zu jährlichen Sondertilgungen oder eine gebührenfreie Änderung der Tilgungsrate sind im Zweifel für die Flexibilität der Finanzierung und einen zügigen Schuldenabbau entscheidender”, sagt Oppel. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...