Anzeige
Anzeige
26. Mai 2010, 17:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Catella mit neuer Gesellschafterstruktur

Die nordeuropäische Immobilien- und Finanzgruppe Catella erhält eine neue Gesellschafterstruktur. Das internationale Management übernimmt die unternehmerische Führung der Gruppe und beteiligt sich neben weiteren Kapitalgebern maßgeblich am Unternehmen.

Catella1-127x150 in Catella mit neuer GesellschafterstrukturMit dem Ausscheiden von Inter-Ikea aus dem Gesellschafterkreis hat sich die in Skandinavien beheimatete Unternehmensgruppe Catella neu aufgestellt. Einer Unternehmensmitteilung zufolge wurde dies durch die Verschmelzung der Holding-Gesellschaft mit der schwedischen Scribona AB, die demnächst ebenfalls unter Catella firmieren wird, möglich.

Das jetzige Catella-Management unter Leitung von Johan Ericsson übernimmt die unternehmerische Führung. Künftig steht hinter der Gruppe als einer der Hauptsponsoren ein dem Immobilienunternehmer Johan Claesson gehörendes, 1912 gegründetes Unternehmen. Daneben hat sich die sechsköpfige Führungsgruppe von Catella, zu der in Deutschland Dr. Andreas Kneip, Sprecher der Catella Real Estate AG KAG, gehört, mit einem substanziellen Betrag persönlich engagiert.

Das Leistungsspektrum umfasst wie bisher Real Estate Investment Banking und Advisory, Asset Management unter der Firma Amplion und Investment Management über die Münchener Kapitalanlagegesellschaft. Ebenfalls zur Gruppe gehört die schwedische Catella Kapitalverwaltung als Wertpapiermanager. Integriert wird ein von einem schwedischen Unternehmer 1989 gegründetes Bankhaus in Luxemburg, das künftig unter Banque Catella firmieren wird.

Mit Umsetzung der neuen Struktur erreicht die Gruppe circa fünf Milliarden Euro Asset under Management bei knapp 400 Mitarbeitern und einem Eigenkapital von etwa 85 Millionen Euro. “Wir haben die Chance des Gesellschafterwechsels genutzt, uns eine neue Struktur zu geben, die Eigenkapitalbasis zu erhöhen, gleichzeitig aber unwirtschaftliche Randaktivitäten abzugeben”, so Kneip. (te)

Foto: Catella

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Schutz für Senioren: Als Rentner richtig abgesichert

Für Rentner bestehen nur wenige Pflichtversicherungen. Im Ruhestand ist es besonders wichtig, sich gegen Kosten abzusichern, die durch Krankheit, Pflegebedürftigkeit und ein hohes Alter entstehen können. Cash.Online stellt die wichtigsten Versicherungen für Senioren vor.

mehr ...

Immobilien

Immobilienkauf: Unterschiedliche Wünsche

Balkon oder Terrasse wollen fast alle, eine eigene Sauna dagegen kaum jemand. Die Immobilienberatung und Maklervermittlung Hausgold wollte wissen, was Männern und Frauen beim Immobilienkauf wichtig ist und hat eine Befragung durchgeführt.

mehr ...

Investmentfonds

Wie weit trägt der Trump-Effekt?

Am Freitag wird Donald Trump voraussichtlich als neuer Präsident der USA vereidigt. Nick Peters, Multi-Asset-Fondsmanager bei Fidelity International, fragt sich deshalb, was der Trump-Effekt für Anleger bedeuten könnte.

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...