Anzeige
30. April 2010, 10:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Healthcare Property will 2011 an die Börse

Mit der Deutschen Healthcate Property AG aus Frankfurt strebt die erste Immobilien-Aktiengesellschaft aufs Börsenparkett, die sich ausschließlich auf Gesundheitsimmobilien konzentriert. Das Unternehmen will in Ärztehäuser beziehungsweise medizinische Versorgungszentren, Seniorenheime sowie im Bereich barrierearmes und -freies Wohnen investieren.

B Rse-frankfurt-bulle-b R-127x150 in Deutsche Healthcare Property will 2011 an die BörseDer Kopf hinter der Gesellschaft ist Hubert Bonn (40), der die Gründung der Deutsche Healthcare Property AG in den vergangenen Monaten initiiert hat. Bonn wird als Gründungsaktionär und Vorstand die Leitung des Unternehmens übernehmen.

Der Diplom-Betriebswirt ist seit 1997 in der kapitalmarktorientierten Immobilienbranche tätig. Er arbeitete sieben Jahre für die Deutsche-Bank-Gruppe, baute dann den Bereich Investor Relations der SDax-gelisteten Deutsche Wohnen AG auf, bevor er mit der Bonn IR im Herbst 2008 sein erstes eigenes Unternehmen startete.

Der Aufsichtsrat der Deutsche Healthcare Property setzt sich aus Arnd Besmehn (Vorsitzender), Marc Thiel (stellvertretender Vorsitzender) und Henning Sieh zusammen.
Aktuell werden 80 Prozent des Grundkapitals von Privatinvestoren gehalten, teilt das Unternehmen mit. Im Rumpfgeschäftsjahr 2010 seien Kapitalerhöhungen beziehungsweise weitere Beitrittstermine für Investoren geplant. Man befinde sich in Gesprächen mit in- und ausländischen institutionellen Investoren.

Firmengründer Bonn zum weiteren Vorgehen: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass es gelingt, die Eigenkapitalausstattung in den kommenden Wochen und Monaten deutlich zu erhöhen. Kaufangebote für eine Reihe ertragsstarker Immobilien liegen vor, das Team steht und die Ablaufprozesse sind in Vorbereitung.“ Mit mehr Eigenkapital ausgestattet könne sein Unternehmen daher schnell in die Umsetzung, also in die Durchführung der Due Diligence, Ankäufe und Vermietung kommen. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Deutsche Healthcare Property will 2011 an die Börse http://bit.ly/acKtJX […]

    Pingback von Tweets die Deutsche Healthcare Property will 2011 an die Börse - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 30. April 2010 @ 10:38

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

US-Geschäft: Kapitalerleichterungen für Rückversicherer

Europas Rückversicherungsbranche kann sich auf einfachere Geschäfte in den USA einstellen. Die Vereinigten Staaten und die Europäische Union haben sich nach mehr als zwanzigjährigen Verhandlungen auf den Wegfall von Vorschriften geeinigt.

mehr ...

Immobilien

Türken sollen griechischem Immobilienmarkt Schwung bringen

Bereits seit 2013 versucht Griechenland seinen Immobilienmarkt durch ausländische Käufer zu beleben. Nach dem Putsch kommen nun türkische Bürger, die sich durch den Kauf einer Immobilie eine begrenzte Aufenthaltsgenehmigung erhoffen.

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...