Anzeige
Anzeige
30. September 2010, 12:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Energieeffizienz hebt Immobilienrendite

Je energieeffizienter Gebäude sind, umso günstiger sind sie in der Bewirtschaftung. Zudem gewährleisten sie ihren Eigentümern nach einer Auswertung IPD Investment Property Databank, Wiesbaden, eine stabilere Netto-Cash-Flow-Rendite.

Haus-waermebild-shutt 54739336-127x150 in Energieeffizienz hebt ImmobilienrenditeZu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung von Energieausweisen (Energy Performance Certificates), welche die IPD auf der Basis von rund 1.400 Wohn- und rund 210 Nicht-Wohngebäuden durchgeführt hat. Für die Analyse wurden die Objekte hinsichtlich ihres ausgewiesenen Energiebedarfs in vier Klassen eingeteilt, wobei jeweils A die beste und D die schlechteste Kategorie darstellte.

Bei den Netto-Bewirtschaftungskosten wiesen Wohngebäude der Energieklassen A und B mit durchschnittlich 15 Euro pro Quadratmeter die geringsten Kosten auf. Auffällig ist laut IPD, dass es sich in der Regel um Gebäude jüngeren Baualters handelt, die bereits nach einem effizienteren Baustandard errichtet wurden. Im Vergleich dazu müssten für Wohngebäude der Kategorien C und D mit fast 20 Euro pro Quadratmeter im Schnitt 30 Prozent höhere Bewirtschaftungskosten angesetzt werden. Auch bei den Nicht-Wohngebäuden waren die Bewirtschaftungskosten, die durch den Investor getragen werden müssen, bei den Objekten der Energieklasse A und B am geringsten.

Die Ergebnisse der Auswertung korrespondieren mit den jeweils ermittelten Total Returns: So konnten Investoren mit Wohngebäuden der Klassen A und B ausschließlich positive Netto-Cash-Flow-Renditen zwischen einem und neun Prozent per annum erwirtschaften. Bei den Nicht-Wohngebäuden schnitten die Objekte der Klasse B mit zwei bis zwölf Prozent per annum am besten ab. Wohnobjekte der Klasse D zeichnen sich dagegen durch große Spannbreiten und somit ein höheres Risiko in den erwirtschafteten Netto-Cash-Flow-Renditen, die von minus sechs bis plus 15 Prozent reichten, aus. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Selbständige: Defizite bei der Altersabsicherung

Nur 20 Prozent der Selbständigen in Deutschland sind davon überzeugt, im Ruhestand komfortabel leben zu können. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Versicherers Aegon.

mehr ...

Immobilien

IVD: Sachkundenachweis für Immobilienmakler zügig umsetzen

Der Immobilienverband IVD und der Deutsche Mieterbund apellieren an die Politik, das lang erwartete Gesetz zur Qualifikation von Immobilienmaklern und -verwaltern noch vor der Bundestagswahl zu verabschieden. Eine Anhörung im Bundestag ist für den 29. März angesetzt.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...