Anzeige
Anzeige
8. März 2010, 15:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hotelinvestments: Starker Rückgang in 2009

Die Investitionen in Hotelimmobilien sind im Jahr 2009 nach Angaben des Immobilienberatungsunternehmens Jones Lang LaSalle (JLL) deutlich zurückgegangen. Demnach lag das Transaktionsvolumen für die Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) bei 3,1 Milliarden Euro und damit rund 61 Prozent niedriger als noch in 2008.

Hotel-schild-shutt 16992556-127x150 in Hotelinvestments: Starker Rückgang in 2009Gegenüber dem Rekordergebnis von 2007 mit 21,4 Milliarden Euro wurde sogar ein Rückgang um 85 Prozent verbucht. Großbritannien, traditionell der stärkste Transaktionsmarkt, erlebte den deutlichsten Einbruch: Investoren erwarben für lediglich 391 Millionen Euro Hotels (2008: rund zwei Milliarden Euro). Damit wurde das Vereinte Königreich im vergangenen Jahr von Frankreich überholt, das auf 708 Millionen Euro kam. Deutschland platzierte sich mit 340 Millionen Euro hinter Spanien (359 Millionen Euro) an vierter Stelle.

Hotel-Portfoliotransaktionen waren laut JLL in 2009 kaum zu realisieren. Nachdem der Markt für Hotelportfolios bereits im Jahr 2008 um 74 Prozent auf 3,5 Millionen Euro eingebrochen war, lag das Volumen in 2009 bei lediglich 800 Millionen Euro. Die Preise für betreiberfreie Hotelimmobilien seien im vergangenen Jahr um etwa 20 bis 50 Prozent abgesackt – mit wenigen Ausnahmen, insbesondere an Schlüsselstandorten mit hohem Investoreninteresse wie etwa London oder Paris.

“Der wesentliche Grund für die Preisstabilität in einigen Märkten war das limitierte Angebot bei gleichzeitig guter Nachfrage“, so Christoph Härle, bei Jones Lang LaSalle Hotels Managing Director der Global Hotel Capital Group.

Im laufenden Jahr wird laut JLL das Angebot und damit auch der Druck auf die Preise steigen. “Mit dem wachsenden Angebot wird sich der Hotelmarkt in EMEA in 2010 als insgesamt dynamischer erweisen. Für das laufende Jahr könnte das Transaktionsvolumen wieder über vier Milliarden Euro liegen“, erwartet Härle. In den ersten beiden Monaten 2010 sei mit einem Volumen von rund 700 Millionen Euro im Jahresvergleich bereits ein Plus von 25 Prozent verzeichnet worden. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...