Anzeige
29. März 2010, 13:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienscout24 legt Preisindex auf

Die Internetplattform Immobilienscout24 hat einen neuen Immobilien-Preisindex entwickelt. Der IMX basiert auf über acht Millionen Immobilienangeboten, die seit 2004 auf dem Portal inseriert wurden. Monatlich kommen eigenen Angaben zufolge rund 150.000 Objekte neu hinzu.

H Userchart-127x150 in Immobilienscout24 legt Preisindex aufIn seiner ersten Fassung weist der IMX Werte für Wohnimmobilien in Gesamtdeutschland sowie in den Städten Berlin, Hamburg, München, Frankfurt und Köln aus. Dabei unterscheidet der Index nach Wohnung und Wohnhaus sowie Neubau und Bestand. Für die Zukunft sind weitere Regionalisierungen sowie ein Index für Mietpreise geplant. Künftig wird der IMX in einem monatlichen Turnus unter http://preisindex.immobilienscout24.de veröffentlicht.

Für die Auswertung der Immobiliendaten hat Immobilienscout24 eigenen Angaben zufolge in den letzten Jahren ein eigenes Team von Bewertungsexperten aufgebaut. Bei der Berechnung des Indexwertes werden sämtliche Rohdaten nach der hedonisch statistischen Wertermittlungsmethode normiert. Bei der Glättung der Daten arbeitet die Plattform mit dem Rheinisch-Westfälischen Wirtschaftsinstitut (RWI) in Essen zusammen.

“Als größter deutscher Immobilienmarktplatz verfügen wir über repräsentative Marktinformationen. Nach unserer Hochrechnung wird beinahe jede zweite Immobilie, die in Deutschland verkauft oder vermietet wird, über uns gehandelt. Mit dem IMX wollen wir dieses Wissen für die Branche nutzbar machen. Wir wollen mehr Transparenz im Markt schaffen und so bei wichtigen Investitionsentscheidungen unterstützen. Es ist unser Ziel, den IMX als Standard-Index für Immobilien zu etablieren”, kommentiert Marc Stilke, CEO und Sprecher der Geschäftsführung bei Immobilienscout24 die Einführung des Index.

Die Datenbasis des IMX umfasst sämtliche Immobilientypen – von der Eigentumswohnung bis zum Hotel. Über eine Geocodierung sind alle Immobilien vollständig verortet und können ihrer Lage entsprechend zugeordnet werden. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Immobilienscout24 legt Preisindex auf: Die Internetplattform Immobilienscout24 hat einen neuen Im… http://bit.ly/co8onW … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Immobilienscout24 legt Preisindex auf - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 29. März 2010 @ 14:11

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Gerüchteküche um Generali brodelt

Um den italienischen Versicherer Generali ranken sich neue Übernahmegerüchte. Die italienische Tageszeitung “La Repubblica” berichtete am Dienstag, die Bank Intesa Sanpaolo erwäge ein Übernahmeangebot für Generali. Die Aktien des Versicherers trieb das in die Höhe.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Danske-Invest sieht Osteuropa-Aktien positiv

Im Jahr 2016 entwickelten sich die osteuropäischen Aktienmärkte keinesfalls einheitlich. Insgesamt ist die Bewertung immer noch noch attraktiv.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI baut Geschäftsfeld Projektentwicklung aus

Die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe hat 2016 im Geschäftsfeld Projektentwicklung/Bauträger etwa 460 Wohneinheiten für insgesamt rund 90 Millionen Euro verkauft (Vorjahr 80 Millionen Euro) und die Projektpipeline um ein Drittel ausgebaut.

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...