Anzeige
13. Januar 2010, 15:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kemper’s JLL: Ladenlokalvermietungen konstant

Das Vermietungsvolumen auf dem Markt für Ladenlokale in deutschen 1a-Lagen liegt – bezogen auf den Gesamtmarkt – stabil auf dem Niveau des Jahres 2008. Das haben eigene Recherchen von Kemper’s Jones Lang LaSalle sowie die Auswertung der Vermietungsmeldungen der Immobilienfachtitel ergeben. 

Shopping-127x150 in Kempers JLL: Ladenlokalvermietungen konstantDer Studie für das Gesamtjahr 2009 des Retail-Spezialisten der Jones Lang LaSalle-Gruppe (JLL) liegt eine Stichprobe von 450 Vermietungen aller Maklerhäuser mit einer vermittelten Verkaufsfläche von insgesamt 230.000 Quadratmetern zugrunde.

Während der Vermietungsmarkt 2008 laut Kemper’s JLL im zweiten Halbjahr einen ungewohnt deutlichen Rückgang der Abschlüsse aufwies, zeigte der Markt in 2009 wieder einen im langjährigen Vergleich normalen Jahresverlauf. Die Abschlüsse verteilten sich zu fast gleichen Teilen auf die beiden Halbjahre. Jeweils rund ein Drittel der Abschlüsse entfielen auf die Quartale zwei und drei.

“Das Vermietungsjahr 2009 ist trotz schwieriger Rahmenbedingungen solide verlaufen. Auf der einen Seite hat die Finanzkrise Mängel in der Positionierung und Strategie einiger Anbieter erbarmungslos offen gelegt. Andererseits konnten starke Konzepte Sonderkonjunkturen verbuchen, wobei eine sehr heterogene Umsatzentwicklung zu beobachten ist, die von Konzept zu Konzept stark variiert. Einige neue Markteintritte haben das Geschäft in den 1a-Lagen zusätzlich stabilisiert. Für 2010 sind wir verhalten optimistisch und erwarten für das erste Quartal bestenfalls eine stabile Entwicklung. Nach wie vor ist viel Fläche auf dem Markt und der Handel ist nach einem nur in Teilbereichen erfolgreichen Weihnachtsgeschäft unsicher“, kommentiert Marc Alfken, Leiter Einzelhandelsvermietung Deutschland bei Kemper’s JLL.

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...