Anzeige
Anzeige
9. April 2010, 14:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Langweilig ist Trumpf: Sparbuch und Bausparvertrag beliebteste Geldanlagen

Die Bundesbürger bleiben konservativ, wenn es ums Geld geht: Mehr als die Hälfte vertraut beim Sparen auf das traditionelle Sparbuch und mehr als ein Drittel setzt auf den klassischen Bausparvertrag. Dahinter folgen Renten- und Kapitallebensversicherung, so das Ergebnis der TNS-Infratest-Frühjahrsumfrage zum Sparverhalten der Deutschen.

AndreasJZehnder 2008-127x150 in Langweilig ist Trumpf: Sparbuch und Bausparvertrag beliebteste Geldanlagen

Andreas J. Zehnder

„Das Sicherheitsmotiv steht weiterhin im Vordergrund“, erklärt Andreas J. Zehnder, der Vorstandsvorsitzende des Verbandes der privaten Bausparkassen, in dessen Auftrag die Studie erstellt wurde.

Der Umfrage zufolge nutzen 55,2 Prozent der Bundesbürger das Sparbuch (inklusive Spareinlagen und Banksparplan), im Vorjahr waren es 55,7 Prozent. Auf Platz zwei rangiert der Bausparvertrag mit 39 Prozent (Vorjahr: 38,3 Prozent). Auf Platz drei befinden sich mit 38,6 Prozent (37,9 Prozent) Renten- und Kapitallebensversicherungen, dicht gefolgt vom Girokonto, das 36,5 Prozent (38,3 Prozent) zum Sparen nutzen.

Zulegen konnten im vergangenen Jahr Investmentfonds, die aktuell bei 23,9 Prozent (20,9 Prozent) der Sparer zum Einsatz kommen sowie Immobilien mit 23,8 Prozent (21,1 Prozent) und Riester-Renten mit 22,4 Prozent (20,9 Prozent). Auch Aktien machten einen Sprung und zwar von 12,5 auf 14,6 Prozent. (hb)

Fotos: Shutterstock; Verband der privaten Bausparkassen

Anzeige

5 Kommentare

  1. […] Cash. Online ist das Portal zum Heft, das Ihnen tagesaktuell ein News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen und alle themenrelevanten Bereiche bietet. (http://www.cash-online.de/immobilien/2010/langweilig-ist-trumpf-sparbuch-bleibt-beliebteste-geldanla…) […]

    Pingback von Yawoo » Langweilig ist Trumpf: Sparbuch und Bausparvertrag beliebteste Geldanlagen – Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen — 18. Februar 2011 @ 06:42

  2. […] http://www.cash-online.de/immobilien/2010/langweilig-ist-trumpf-sparbuch-bleibt-beliebteste-geldanla… Pingback von Tweets die Langweilig ist Trumpf: Sparbuch und Bausparvertrag beliebteste Geldanlagen – Cash. Online : News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt — Topsy.com — 9. April 2010 @ 15:30 … […]

    Pingback von Einen Bausparvertrag online abschließen spart Gebühr | RSS Verzeichnis — 2. Juli 2010 @ 19:14

  3. Riester Renten ein so hoher Anteil? Cool :-)

    Kommentar von Sanne — 3. Mai 2010 @ 14:13

  4. Das ist einfach schrecklich! Sparbuch, Lebensversicherung, Rentenfonds… Damit kann man NIEMALS ein Vermögen aufbauen.

    Es müssen Aktienfonds her oder direkte Einzelaktien, weklche Dividenden ausschütten.

    Die deutsche Telekom hat eine Dividendenrendite von knapp 9%. D.h. auf 1000 EUR investiertes Kapital erhalte ich eine Dividendenausschüttung von 90 EUR.

    Bei Rentenfonds erhalte ich nur 50 EUR 8bei 5%), beim Sparbuch nur 15 EUR (bei 1,5).

    Die Kursschwankungen sind unerheblich, denn es geht darum viel zu investieren, die Dividenden reinvestieren und damit ein Vermögen anhäufen.

    Eine andere Möglichkeit gibt es nicht – niemals!

    Onassis

    Kommentar von Onassis — 9. April 2010 @ 15:37

  5. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster, Patrick Dräger erwähnt. Patrick Dräger sagte: Langweilig ist Trumpf: Sparbuch bleibt beliebteste Geldanlage: Die Bundesbürger bleiben konservativ, wenn es ums G… http://bit.ly/amGWFp […]

    Pingback von Tweets die Langweilig ist Trumpf: Sparbuch und Bausparvertrag beliebteste Geldanlagen - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 9. April 2010 @ 15:30

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...