Anzeige
12. Oktober 2010, 18:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offene Immo-Fonds: Börsenhandel mit Abwicklungskandidaten zieht an

Die Hamburger Börse bleibt als Notausgang gefragt: Von der Anteilsrücknahme ausgesetzte offene Immobilienfonds haben im September einmal mehr den Handel dominiert. Von den zehn umsatzstärksten Produkten entfielen acht auf diese Anlageklasse. Vor allem zwei Fonds stehen im Fokus der Investoren.

Exit-notausgang-127x150 in Offene Immo-Fonds: Börsenhandel mit Abwicklungskandidaten zieht anMit einem Umsatz von fast 26,4 Millionen Euro wurde der Morgan Stanley P2 Value im vergangenen Monat am meisten gehandelt. Der offene Immobilienfonds ist seit zwei Jahren von der Anteilsrücknahme ausgesetzt und steht damit vor dem Auslaufen der maximalen gesetzlichen Schonfrist. Ende Oktober muss er entweder für Mittelabzüge geöffnet oder abgewickelt  werden. Morgan Stanley hat zuletzt betont, den Fonds wieder aufmachen zu wollen.

Dieselben Rahmenbedingungen, mit dem Unterschied, dass das Management bislang keine klare Position in Sachen Wiederöffnung abgegeben hat, gelten für den von Aberdeen verwalteten Degi Europa. Mit einem Umsatz von 25,2 Millionen Euro findet er sich auf Platz zwei der meistgehandelten Fonds.

Dass der näher rückende Schicksalstag den Handel mit den Produkten beflügelt hat, lässt sich gut daran ablesen, dass der bisherige Umsatzspitzenreiter CS Euroreal im September auf Platz drei verdrängt wurde. Indes rückte auch der vor der Abwicklung stehende Kanam US-Grundinvest mit rund 2,5 Millionen Euro Umsatz auf Platz zehn vor.

Neben den Immobilienfonds schafften es lediglich zwei Fonds anderer Kategorien in die Top-10 nach Umsatz: der Mischfonds Carmignac Patrimoine und der Rentenfonds ZZ2. Insgesamt wurden im September 181,2 Millionen Euro im Handel mit Fonds umgesetzt. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] ausgesetzte offene Immobilienfonds haben im September einmal mehr den Handel […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Offene Immo-Fonds: Börsenhandel mit Abwicklungskandidaten zieht an | Mein besster Geldtipp — 13. Oktober 2010 @ 01:25

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Die besten Rechtsschutzanbieter

Das Hannoveraner Analysehaus Franke und Bornberg hat zum ersten Mal private Rechtschutzversicherungen getestet – mit einem erfreulichen Ergebnis: Rund 30 Prozent der analysierten 141 Tarife wurden mit der Höchstnote ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Universal platziert faktorbasierten Aktienfonds

Die Fondsgesellschaft Universal Investment hat zusammen mit Velten Asset Management einen neuen faktorbasierten Fonds für deutsche Aktien aufgelegt.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für HEH Palma

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den „Flugzeugfonds 19 – HEH Palma“ des HEH Hamburger Emissionshaus mit insgesamt 84 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...