Anzeige
Anzeige
25. August 2010, 15:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offene Immobilienfonds: Top 4 gewinnen Marktanteile

Die Anlageklasse der offenen Immobilienfonds hängt an ihren Marktführern. Wie eine aktuelle Studie des Analysehauses Kommalpha zeigt, ziehen die Flaggschiff-Fonds der großen Anbieter Union Investment, Deka, Commerz Real und SEB weiter Anlegergelder an, obwohl die Branche durch Liquiditätsengpässe unter Regulierungsdruck steht.

Marktanteil-127x150 in Offene Immobilienfonds: Top 4 gewinnen MarktanteileDie Untersuchung mache klar, dass die schlechte Stimmung bei Weitem nicht alle Anbieter des Segments betreffe, so Kommalpha. Ganz im Gegenteil habe die Assetklasse das erste Halbjahr 2010 allen Unkenrufen zum Trotz erstaunlich gut bewältigt. Mit einem Nettomittelzufluss von rund 2,1 Milliarden Euro per 30. Juni 2010 liegen die offenen Immobilienfonds in der Gunst der Investoren – nach Misch- und Rentenfonds – auf Platz drei der Publikumsfonds – noch vor Aktienfonds.

Der Blick hinter die Kulissen dieser Entwicklung zeige jedoch, so Kommalpha, dass die insgesamt positive Entwicklung des Sektors lange nicht von allen Gesellschaften getragen werde. So steuerten die vier derzeit größten Anbietergruppen, Union Investment Real Estate, Deka Immobilien, Commerz Real und SEB Investment zusammen mehr als 50 Prozent des Gesamtvolumens offener Immobilienfonds bei. Die restlichen 14 Anbieter müssen sich mit der anderen Hälfte des Kuchens begnügen.

Im ersten Halbjahr 2010 sammelten die vier Marktführer der Studie nach rund 1,7 Milliarden Euro ein und vereinigten damit rund 80 Prozent des Mittelaufkommens auf sich. In den vergangenen zwölf Monaten konnten die Top vier Nettozuflüsse von rund 4,4 Milliarden Euro verbuchen, ihre verwalteten Vermögen auf rund 48 Milliarden Euro ausbauen.

Die restlichen Akteure am Markt hatten dagegen vielfach mit Rückgängen oder Stagnation im Mittelaufkommen zu kämpfen und mussten zusammengenommen Mittelabflüsse von 2,3 Milliarden Euro hinnehmen. So ist der vier führenden Anbieter binnen Jahresfrist von 50 auf 55 Prozent geklettert. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. Immofonds

    Kommentar von jm — 29. August 2010 @ 11:49

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Postbank meldet starken Gewinneinbruch

Die anhaltenden Niedrigzinsen halten die Postbank unter Druck. Im vergangenen Geschäftsjahr schrumpfte das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern um gut zehn Prozent auf 468 Millionen Euro teilte, die Deutsche-Bank-Tochter in Bonn mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...