Anzeige
Anzeige
10. Dezember 2010, 16:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Patrizia kauft Spezialfondsanbieter LB Immo Invest

Die Patrizia Immobilien AG hat die Immobilien-Kapitalanlagegesellschaft LB Immo Invest GmbH erworben. Das Hamburger Unternehmen legt Spezialfonds auf und ist im Markt für Gewerbeimmobilien etabliert. Verkäufer ist die HSH Real Estate AG, eine Tochter der HSH Nordbank AG. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Egger1-127x150 in Patrizia kauft Spezialfondsanbieter LB Immo Invest

Wolfgang Egger, Patrizia

“Mit dem Erwerb bauen wir unser Servicegeschäft deutlich aus und erhöhen unsere Assets under Management auf über fünf Milliarden Euro”, sagt der Patrizia-Vorstandsvorsitzende Wolfgang Egger. “Wir übernehmen ein profitables Unternehmen, mit dem wir unsere auf stabiles Wachstum ausgelegte Strategie noch besser fortsetzen werden”, so Egger weiter. “Bei den Verhandlungen mit potentiellen Investoren der LB Immo Invest war unser Ziel, einen langfristig orientierten und nachhaltigen Partner zu finden”, kommentiert der HSH Real Estate-Vorstand Dr. David Mbonimana die Transaktion. “Wir sind überzeugt, mit der Patrizia Immobilien AG einen neuen Gesellschafter für unsere Fondstochter gefunden zu haben, der das Geschäftsmodell im Sinne der institutionellen Fondsanleger fortführt und nachhaltig voranbringt.”, ergänzt Mbonimana.

Die LB Immo Invest wurde 2001 gegründet und beschäftigt heute 49 Mitarbeiter. Sie initiiert Baustein-, Individual- und Labelfonds für institutionelle Anleger. Das derzeitige gezeichnete Eigenkapital beläuft sich auf etwa zwei Milliarden Euro. Die Fonds investieren vorwiegend in Büro- und Handelsimmobilien; aber auch Pflegeeinrichtungen, Hotels und Wohnimmobilien gehören den rund 180 Objekte umfassenden Sondervermögen an. Neben dem Hauptstandort Deutschland ist die LB Immo Invest in Frankreich, Großbritannien, den USA, in Skandinavien, in Ländern Mittel-Osteuropas sowie Benelux investiert. Die Kundengruppe der institutionellen Investoren setzt sich im Wesentlichen aus Sparkassen, Versicherungen und Pensionsfonds zusammen.

Während die Fonds der LB Immo Invest sich vornehmlich auf Gewerbeimmobilien fokussieren, liegt der Schwerpunkt des Fondsgeschäfts der PATRIZIA auf Wohnimmobilien. Über ihre 2007 gegründete Tochtergesellschaft – die Patrizia Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH (KAG) – legt das in Augsburg ansässige Unternehmen Spezialfonds auf. Mittlerweile wurden fünf Fonds mit einem gezeichneten Kapital von über 800 Millionen Euro initiiert. Egger: “Der Trend zur indirekten Immobilienanlage ist ungebrochen. Wir decken jetzt das gesamte Spektrum der Nutzungsarten ab und können somit unseren Kunden alles aus einer Hand anbieten – sowohl Wohn- als auch Gewerbeimmobilien, sowohl in Deutschland als auch international.”

Seite 2: Geschäftliche Ziele und Struktur

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Immo Invest GmbH erworben. Das Hamburger Unternehmen legt Spezialfonds auf und ist im […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Patrizia kauft Spezialfondsanbieter LB Immo Invest | Mein besster Geldtipp — 10. Dezember 2010 @ 23:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...