Anzeige
14. September 2010, 13:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Peach Property Group übernimmt Projekt “Am Zirkus”

Der Entwickler von Luxus-Wohnbauten Peach Property Group übernimmt die Mehrheitsanteile am Hotelprojekt “Am Zirkus” in Berlin von der ING Real Estate Development. Zum Projekt gehören neben dem Peach Property-Wohnbauprojekt Yoo Berlin ein Hotel mit 311 Zimmern sowie Büro- und Gewerbeflächen mit 5.100 Quadratmetern. Damit liegt der gesamte Solitär-Bau nun in der Hauptverantwortung der Schweizer mit Deutschland-Sitz in Köln.

Wolfensberger1 in Peach Property Group übernimmt Projekt Am Zirkus

Thomas Wolfensberger Peach Property

Peach Property übernimmt einen Anteil von 80 Prozent. Die Deutsche Immobilien AG bleibt mit einem Anteil von 20 Prozent Projektpartner. Nach Unternehmensangaben ist der Vertrieb der Eigentumswohnungen unter dem Label “Yoo Berlin” bereits erfreulich gestartet. Demnach wurden bereits 25 Prozent der Wohneinheiten verkauft. Insgesamt werden dort 87 Wohnungen, Penthouses und Apartments im luxuriösen Segment erstellt. Die Einheiten mit Größen von 65 bis 310 Quadratmetern bieten insgesamt über 13.000 Quadratmeter Wohnfläche.

Während der Berliner Architekt Eike Becker das freistehende zehngeschossige Gebäude als moderne Interpretation der Baugeschichte an diesem Standort entworfen hat, gestaltete das Team von “Yoo inspired by Starck” die Innenarchitektur und die luxuriösen Gemeinschaftseinrichtungen. Die Fertigstellung von “Yoo Berlin” ist für Spätherbst 2012 geplant.

Das Wohnobjekt und das Projekt “Am Zirkus” haben die Außenhülle mit dem Entwurf von Eike Becker Architekten gemeinsam. Das Hotel wird von der Fattal Group, die in Deutschland bereits 24 Leonardo-Hotels betreibt, im “Bohemian Style” eingerichtet und als Leonardo Boutique Hotel positioniert. Auf einer Fläche von 11.200 Quadratmetern entstehen 311 Zimmer, davon 66 Suiten. Zum Hotel gehört weiter ein Konferenzbereich von 200 Quadratmetern. Die 60 Stellplätze in der Tiefgarage teilt sich das Hotel mit den künftigen Mietern der Büroflächen.

Die repräsentativen Büroflächen von insgesamt 4.900 Quadratmetern verteilen sich auf zehn Geschosse mit Flächen zwischen 150 und 500 Quadratmetern. Gemeinsames Merkmal sind die zentrale Lage und der Ausblick auf die Spree, die Weidendammer Brücke und die Skyline des Viertels am Bahnhof Friedrichstraße. Diese für Büros ungewöhnliche Situation entsteht durch die Anordnung aller Büroflächen im Südost-Flügel des Gebäudes.

Thomas Wolfensberger, CEO der Peach Property Group ist überzeugt, “mit dem Projekt ein einzigartiges Angebot” schaffen zu können. “Wir freuen uns auf die weiterhin gute Zusammenarbeit mit der Deutschen Immobilien AG und danken der ING Real Estate Development für die hervorragende Zusammenarbeit in der Übernahmephase“, so Wolfensberger weiter. Zudem begrüßt er David Fattal als weiteren Partner, “der mit sicherem Blick für die Zukunft Berlins als Destination in das Hotel investiert.” (te)

Foto: Peach Property

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Projekt “Am Zirkus” – cash-online.de Freie PresseMitteilungen & News (Pressemitteilung)Peach Property Group übernimmt Projekt “Am Zirkus”cash-online.deDie Deutsche Immobilien AG bleibt mit einem Anteil von 20 Prozent Projektpartner. Nach […]

    Pingback von Peach Property Group übernimmt Projekt “Am Zirkus” – cash-online.de | Immobilien Direkt 24 — 14. September 2010 @ 14:05

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...