Anzeige
Anzeige
19. April 2010, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbe-Spitzenmieten stabilisieren sich europaweit

Die Spitzenmieten im Gewerbeimmobilienbereich haben sich in den ersten drei Monaten des Jahres 2010 in ganz Europa stabilisiert. Das ist das zentrale Ergebnis des aktuell veröffentlichten EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) Rent and Yield-Berichts derImmobilienberater CB Richard Ellis (CBRE).

Immomeldung-127x150 in Gewerbe-Spitzenmieten stabilisieren sich europaweitIn einigen Märkten steigen die Mietpreise demnach bereits wieder an, dies gilt insbesondere für Büroimmobilien. So stieg der CB Richard Ellis EMEA Office Rent-Index in den ersten drei Monaten dieses Jahres zum ersten Mal seit der Wirtschaftskrise wieder an. Der Anstieg der Mietpreise bei Büroimmobilien ist besonders in London und Paris zu erkennen. Entsprechend ist auch der Büroimmobiliensektor derjenige, mit dem größten Druck auf die Renditen. Fast die Hälfte der untersuchten Märkte verzeichnete im ersten Quartal 2010 einen Rückgang.

“Im europäischen Industrie- und Einzelhandelsimmobiliensektor haben wir im ersten Quartal dieses Jahres bei den Mietpreisen kaum Veränderungen verzeichnet. Dagegen konnten wir bei erstklassigen Büroimmobilien wieder ein Anziehen der Mietpreise registrieren, wobei hierzu vor allem die Marktentwicklung in Paris und London in erheblichem Maße beigetragen haben. So stiegen beispielsweise die Mieten für Büroimmobilien in London City im ersten Quartal um fast zehn Prozent. Während sich die Flächennachfrage auch in anderen Teilen Europas zu verbessern beginnt, wird es länger brauchen, bis sich dies in steigenden Mietpreisen erkennbar zeigt. Dies lässt sich in erster Linie damit erklären, dass die Leerstände in vielen Teilen Europas über denen der zentralen Lagen in Paris und London liegen, und es Zeit braucht, bis diese Überkapazitäten abgebaut sind”, kommentiert CBRE Deutschland-CEO Martin Drummer.

Steigende Mietpreise für Büroimmobilien

Die Mietpreise für Büroimmobilien stiegen im ersten Quartal des Jahres 2010. Der CBRE Office Rent-Index für die EU-15 Märkte erhöhte sich um 1,1 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Verglichen mit dem entsprechenden Vorjahreszeitraum ergibt sich ein Rückgang von 4,5 Prozent. In fünf der insgesamt 55 analysierten Metropolen stiegen die Spitzenmieten, in neun wurden sinkende Werte verzeichnet und in 41 Städten wurden keine Veränderungen registriert. Der stärkste Anstieg wurde mit 13 Prozent in Tel Aviv auf rund 19,25 Euro pro Quadratmeter monatlich verzeichnet. In London City stiegen die Spitzenmieten um neun Prozent. Die stärksten Rückgänge wurden in Kapstadt und Durban mit einem Minus von jeweils acht Prozent auf rund 11,25 Euro pro Quadratmeter monatlich registriert.

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Gewerbe-Spitzenmieten stabilisieren sich europaweit: Die Spitzenmieten im Gewerbeimmobilienbereic… http://bit.ly/8ZafGx … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Gewerbe-Spitzenmieten stabilisieren sich europaweit - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 19. April 2010 @ 12:34

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...