Anzeige
9. Juni 2010, 17:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verbraucherkreditrichtlinie ändert Baufi-Beratung

Ab dem 11. Juni 2010 gilt die neue EU-Verbraucherkreditrichtlinie vom 23. April 2008 auch in Deutschland. Das hiesige Verbraucherkreditrecht wird damit umfassend neugestaltet. Die deutsche Umsetzung der europäischen Richtlinie enthält Vorschriften, die auch die gängige Praxis der Finanzierungsvermittlung verändern.

Beratung-127x150 in Verbraucherkreditrichtlinie ändert Baufi-BeratungPositiv für Verbraucher, vor allem für Immobilienfinanzierer, ist, dass mit der neuen Richtlinie die Baufinanzierungsberatung in Zukunft transparenter und die Darlehensangebote besser vergleichbar sein sollen – auch europaweit. “Bereits vor Vertragsschluss erhalten Darlehensinteressierte künftig umfassende schriftliche Informationen über die wesentlichen Bestandteile des Darlehens, wie beispielsweise Konditionen, Entgelte, Nebenkosten und Provisionen”, fasst Marcus Rex, Gründer und Vorstand der BS Baugeld Spezialisten AG zusammen. “In der Werbung werden zudem ab jetzt neben dem Sollzins und dem Effektivzins auch alle Kosten wie etwa Bearbeitungs-, Abschluss- oder Kontogebühren genannt und in den Effektivzins eingerechnet.”

Zinswerbung muss künftig um Pflichtangaben wie beispielsweise die eines Zinssatzes, der für zwei Drittel der Kunden erreichbar ist, ergänzt werden. Zudem müssen in den Effektivzins künftig alle Kosten wie Spesen, Gebühren oder Honorare eingerechnet werden.

Grundsätzlich muss es vor Abschluss einer Baufinanzierung künftig zunächst einmal eine vorvertragliche Information geben, in der alle Provisionen offen gelegt werden, die der Vermittler vom Kunden beziehungsweise dem Kreditgeber erhält. Zudem müssen auch Kosten wie beispielsweise Spesen transparent gemacht werden. Eine Aussage hinsichtlich der Unabhängigkeit des Vermittlers wird ebenfalls notwendig.

Zwischen Vermittler und Kunden muss nun ein schriftlicher Darlehensvermittlungsvertrag geschlossen werden. Damit haben Verbraucher eine eindeutige, rechtliche Absicherung gegenüber ihrem Baufinanzierungsberater beziehungsweise -vermittler. Auf dieser Basis muss der Vermittler dem Kunden ein europäisches standardisiertes Merkblatt ESM zur Verfügung stellen und dies entweder schriftlich oder mündlich erläutern. (te)

Anzeige

2 Kommentare

  1. Die Neuerungen sind für den Kreditkunden sicherlich sehr vorteilhaft. Doch einen Nachteil hat das Ganze schon: Für jede Vereinbarung wird ein extra Vertrag geschlossen. Jeder Vertrag erhöht den dicken Papierstapel, den der Kreditkunde am Ende mit nach Hause nimmt, und ganz bestimmt nicht sorgfältig durchlesen wird.

    Kommentar von Ratgeber Finanzen — 12. Juni 2010 @ 18:20

  2. […] haben folgende Beiträge zum Thema "konditionen baufinanzierung" gefunden:Jun09Verbraucherkreditrichtlinie ändert Baufi-Beratung – cash-online.decash-online.deGrundsätzlich muss es vor Abschluss einer Baufinanzierung künftig zunächst einmal […]

    Pingback von konditionen baufinanzierung | buzzlogs — 10. Juni 2010 @ 02:35

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...