Anzeige
Anzeige
1. Februar 2010, 09:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

WGF emittiert Genussrechtskapital

Nach fünf emittierten Hypothekenanleihen startet die WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung den Vertrieb eines Genussrechtskapitals (WKN: WGFH90) im Volumen von bis zu 100 Millionen Euro. 

Pino Sergio-127x150 in WGF emittiert Genussrechtskapital

Pino Sergio, WGF

Das Unternehmen erweitert damit seine Palette für private und institutionelle Anleger um ein weiteres immobilienbasiertes Produkt. Die geplante Ausschüttung liegt eigenen Angaben zufolge bei acht Prozent. Anleger können das Genussrechtskapital mit einer Laufzeit von sieben bis maximal zwölf Jahren zu einer Stückelung von 1.000 Euro direkt bei der WGF AG und via Börsenorder über alle Banken sowie Sparkassen erwerben. Das Wertpapier ist laut Anbieter zur Zeichnung an der Börse Düsseldorf zugelassen und wird anschließend dort gehandelt.

Die Hauptversammlung der WGF AG hat die Auflage von Eigenkapital beschlossen, das dem bilanziellen Eigenkapital zugerechnet wird. Die Mittel fließen eigenen Angaben zufolge in den Aufbau eines Immobilienportfolios, das im Bestand der WGF AG verbleibt und durch das eigene Immobilien-Asset-Management verwaltet wird. “Auf dem Markt befinden sich aktuell zahlreiche attraktive Immobilienpakete zu vergleichsweise sehr günstigen Preisen. Durch unsere Emissionen sind wir bankenunabhängig und dadurch in der Lage, schnell zu kaufen. Die Laufzeit des Genussrechtskapitals haben wir flexibel gehalten, um den optimalen Exit-Zeitpunkt wählen zu können”, erläutert der WGF-Vorstandsvorsitzende Pino Sergio.

Ein jährliches Monitoring des Investments und seiner Wertentwicklung sowie eine laufende Qualitäts-und Bonitätskontrolle der WGF AG durch die Creditreform Rating soll den Anlegern laut WGF Transparenz bieten. (te)

Foto: WGF

1 Kommentar

  1. Habe ich mich großem Interesse gelesen, ich hätte gern etwas mehr an Fleisch.
    Beste grüße an herrn Sergio

    Kommentar von Prof. Dr. Knief — 3. Februar 2010 @ 18:06

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...