Anzeige
7. Oktober 2010, 11:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Patrizia: Europäische Wohnimmobilien performen auf Gewerbeimmobilien-Niveau

Europäische Wohnimmobilien werden in den kommenden fünf Jahren eine mit dem Büro-, Einzelhandels- und Logistiksegment vergleichbar attraktive Performance zeigen. Dies geht aus dem Europäischen Wohnungsmarktbericht hervor, den die Patrizia Immobilien AG zum zweiten Mal vorgelegt hat.

Egger1-127x150 in Patrizia: Europäische Wohnimmobilien performen auf Gewerbeimmobilien-Niveau

Wolfgang Egger, Patrizia

Für Mietwohnungen wird zwischen 2010 und 2014 demnach ein Total Return von rund 7,3 Prozent jährlich prognostiziert. Bei Logistikimmobilien wird er bei etwa 7,5 Prozent jährlich, bei Einzelhandelsimmobilien bei 7,1 Prozent jährlich und im Bürosegment bei 6,7 Prozent jährlich liegen. Mietwohnimmobilien bieten laut Patrizia den besten risikoadjustierten Ertrag, da sie bei vergleichbarer Attraktivität ein geringeres Investitionsrisiko sowie eine niedrigere Volatilität der Total Return-Prognosen aufweisen als Gewerbeimmobilien.

“Wohnimmobilien profitieren vom neuen Risikobewusstsein der Anleger infolge der Wirtschaftskrise”, sagt der Patrizia-Vorstandsvorsitzende Wolfgang Egger. “Insbesondere institutionelle Anleger, aber auch vermögende Privatinvestoren und Family Offices setzen auf Core Investments wie Wohnimmobilienfonds. Denn durch die hohe Granularität der Mieterbasis gewährleisten Wohnimmobilien Wertstabilität, Sicherheit und einen kalkulierbaren Cash-Flow”, so Egger weiter.

Vor allem in Städten forcietren der fortschreitende Bevölkerungszuzug und die Tendenz zu immer kleineren Haushaltsgrößen bei höherem Flächenbedarf pro Bewohner – angesichts einer geringen Neubautätigkeit – den Angebotsengpass. Hierdurch würden Mieten und Kaufpreise insbesondere bei qualitativ guten Wohnimmobilien in guten bis sehr guten Lagen steigen.

Die aktuelle Patrizia-Studie geht von einer Zunahme transnationaler Investitionen im europäischen Wohnimmobiliensektor aus. Darauf weisen große Portfoliotransaktionen institutioneller Investoren in Deutschland und Schweden hin. Da es aufgrund unterschiedlicher Rechtssysteme und erheblicher regionaler Eigenheiten keinen einheitlichen europäischen Wohnimmobilienmarkt gibt, erfordert die Zunahme grenzüberschreitender Transaktionen von Fonds- und Asset-Managern eine hohe Professionalisierung.

Seite 2: Unterschiede auf Europas Wohnimmobilienmärkten

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Büro-, Einzelhandels- und Logistiksegment vergleichbar attraktive Performance zeigen. Dies […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Patrizia: Europäische Wohnimmobilien performen auf Gewerbeimmobilien-Niveau | Mein besster Geldtipp — 8. Oktober 2010 @ 06:10

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...