Anzeige
Anzeige
22. Oktober 2010, 16:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohnportfolios: Deutscher Markt dümpelt vor sich hin

In den ersten drei Quartalen 2010 wurden in Deutschland Wohnungspakete im Wert von rund 2,9 Milliarden Euro gehandelt, wie aus der Statistik des Immobiliendienstleisters BNP Paribas Real Estate hervorgeht. Damit bleibt das Transaktionsvolumen auf dem vergleichsweise geringen Niveau des Vorjahres. Der Grund: Große Deals waren zuletzt Fehlanzeige.

Wohnimmo-127x150 in Wohnportfolios: Deutscher Markt dümpelt vor sich hinDer im ersten Halbjahr zu beobachtende Trend steigender Investitionen habe sich im dritten Quartal verlangsamt, heißt im Marktbericht. Ausschlaggebend dafür sei das Fehlen von großen Transaktionen über 100 Millionen Euro. Die Bedeutung der kleineren Deals habe dagegen spürbar zugenommen.

So wurde im bisherigen Jahresverlauf gut ein Viertel des Transaktionsvolumens mit Verkäufen unter 25 Millionen Euro umgesetzt. Vor allem im kleinteiligeren und mittleren Marktsegment sei die Nachfrage weiterhin sehr lebhaft, schreiben die Analysten.

Aktuell zeichnen sich der Studie zufolge zwei wesentliche Trends ab. Auf großes Interesse stoßen demnach neben Neubaubeständen auch Projektentwicklungen in den großen Ballungsräumen, wobei als Käufer vor allem deutsche Core-Investoren auftreten, wie zum Beispiel Pensions- und Spezialfonds. Das Preisniveau für diese Produkte liege in der Regel zwischen 2.000 und 3.000 Euro pro Quadratmeter, teilweise auch darüber.

Außerdem würden zunehmend größere Bestandsportfolios zu günstigen Preisen eingekauft. Investoren in diesem Segment seien in erster Linie ausländische Anleger, insbesondere Equity Funds, für die Cashflow-orientierte deutsche Wohnportfolios wieder verstärkt an Attraktivität gewinnen.

Die Researcher erwarten, dass das Transaktionsvolumen im vierten Quartal noch einmal anziehen wird. Wenn größere Portfolios angeboten würden, stehe in diesem Segment aktuell ausreichend Kapital zur Verfügung. Demzufolge deute vieles darauf hin, dass 2010 ein höherer Gesamtumsatz erzielt werden kann als im Vorjahr (3,6 Milliarden Euro). (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] wurden in Deutschland Wohnungspakete im Wert von rund 2,9 Milliarden Euro gehandelt, wie aus […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Wohnportfolios: Deutscher Markt dümpelt vor sich hin | Mein besster Geldtipp — 24. Oktober 2010 @ 02:07

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Versicherungsvertrieb 2017: Mehr Mut zur Fokussierung

Die Bedeutung und das Verständnis für Kundenzentrierung sind in der Versicherungsbranche angekommen. Dreh- und Angelpunkt im Kundenkontakt ist und bleibt der Vertrieb: Hier müssen Unternehmen ansetzen, um auf die Bedürfnisse der Kunden zu reagieren.  Gastbeitrag von Michael Klüttgens, Willis Towers Watson

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Ende der Globalisierung durch Trump?

Mit der Amtseinführung Donald Trumps als US-Präsident bricht für die Weltwirtschaft einer Studie der Schweizer Großbank Crédit Suisse zufolge eine neue Ära an. Der Amtseintritt könnte das Ende der Globalisierung bedeuten, wie wir sie kennen, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichen Untersuchung “Getting over Globalization”.

mehr ...

Berater

“Zeitenwende in der Anlageberatung in Deutschland”

Die Berliner Quirin Privatbank sieht durch die im kommenden Jahr in Kraft tretende EU-Richtlinie Mifid II eine neue Ära in der Bankberatung anbrechen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...