Anzeige
Anzeige
20. April 2011, 17:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Angebotspreise für Wohnungen auf Rekordniveau

Die Angebotspreise für Wohneigentum sind im ersten Quartal 2011 spürbar angestiegen. Insbesondere die Wohnungspreise befinden sich derzeit auf Rekordniveau. Das zeigt der aktuelle Angebotspreisindex IMX des Portals Immobilienscout 24.

Michael-Kiefer1 in Angebotspreise für Wohnungen auf Rekordniveau

Michael Kiefer, Immobilienscout 24

Demnach erreicht der IMX für Wohnungen in Deutschland Ende März 2011 die höchsten Werte seit Indexerstellung. Den stärksten Anstieg erlebten laut Immobilienscout 24 die Angebotspreise für neu gebaute Wohnungen. Der IMX sei dort im letzten Quartal um mehr als 3,3 Punkte gestiegen. Bei Bestandswohnungen betrage der Zuwachs 0,9 Punkte.

Auch die Entwicklung der Angebotspreise für Häuser verlaufe stabil. So sei der IMX für Häuser im Bestand seit Jahresbeginn um rund 0,6 Punkte angestiegen. Damit zeige die entsprechende Preiskurve seit Ende 2009 kontinuierlich nach oben. Neu gebaute Häuser hätten im ersten Quartal 2011 hingegen ein wenig an Wert verloren. Der IMX liege jedoch mit 106,3 Punkten noch deutlich über dem Vorjahresniveau.

Laut IMX seien die Angebotspreise für neu gebaute Häuser in Berlin und Frankfurt ebenfalls gefallen und folgten damit dem Bundestrend. Eine Entwicklung, die sich im ersten Quartal 2011 noch verstärkt habe. Dies liege nach Interpretation von Immobilienscout 24 zum Einen daran, dass derzeit verstärkt Objekte in einfacheren Lagen angeboten würden. Andererseits werde diese Entwicklung durch einen marktüblichen saisonalen Preisrückgang bei Neubauhäusern verstärkt.

Ganz andere Entwicklungen ließ sich derzeit in München und Hamburg beobachten. Trotz einer steigenden Bautätigkeit sorge die hohe Nachfrage in den beiden Spitzenregionen dafür, dass noch immer zu wenige Neubauwohnungen auf dem Markt seien. Dies führe in beiden Städten zu einer vergleichsweise starken Preissteigerung bei Bestandswohnungen, weil Kaufinteressenten zunehmend auf solche Objekte auswichen.

“Immobilieninvestments sind weiterhin im Fokus vieler Anleger. Vor allem in den guten und gefragten Lagen können Verkäufer aufgrund des knappen Angebots ihre Preisforderungen ohne Abschläge durchsetzen. Viele Käufer sind deshalb gezwungen, auf benachbarte Lagen auszuweichen. Das wird auch in den kommenden Monaten für eine stabile Preisentwicklung sorgen”, kommentiert Michael Kiefer, Leiter Immobilienbewertung bei Immobilienscout 24.

Der IMX wird auf Basis von über zehn Millionen Immobilienangeboten auf dem Portal gebildet. (te)

Foto: Immobilienscout 24

1 Kommentar

  1. […] angestiegen. Insbesondere die Wohnungspreise befinden sich derzeit auf Rekordniveau. Das […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein Angebotspreise, für, Rekordniveau, Wohnungen Welche Mindestqualifikation […]

    Pingback von Angebotspreise für Wohnungen auf Rekordniveau | Mein besster Geldtipp — 21. April 2011 @ 06:05

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...