Anzeige
9. September 2011, 14:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Groth Gruppe: Grundsteinlegung für Stadtpalais Belles Etages

Die Groth Gruppe errichtet in der historischen Mitte Berlins unweit des Boulevards „Unter den Linden“ und des Gendarmenmarktes das Stadtpalais „Belles Etages“. Nun erfolgte die Grundsteinlegung für das Projekt mit klassischer Architektur.

Groth-gruppe-belles-etages-127x150 in Groth Gruppe: Grundsteinlegung für Stadtpalais Belles EtagesDie Grundsteinlegung wurde am heutigen 9. September durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit, den Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung von Berlin-Mitte Ephraim Gothe, und die Groth Gruppe vollzogen. Im Stadtpalais „Belles Etages“ entstehen insgesamt 21 hochwertige Wohnungen. Das Gebäude in der Jägerstraße 48 zwischen Gendarmenmarkt und Hausvogteiplatz soll mit seiner Konzeption als energieeffizientes KfW-70-Gebäude und der klassischen Architektur Tradition und Moderne verbinden. Das mit einem Investitionsvolumen von rund 30 Millionen Euro errichtete Stadtpalais wird im Sommer 2013 bezugsfertig sein.

„Hier ist das alte Zentrum von Berlin, das beispielhaft die bewegende Geschichte der Stadt dokumentiert“, erklärte Wowereit anlässlich der Grundsteinlegung. „Im 19. Jahrhundert befand sich in der Jägerstraße nicht nur das Berliner Bankenviertel, das lange Deutschlands Finanzzentrum bildete, sondern auch das Herz des gesellschaftlichen Lebens.“

„Das Viertel um Gendarmenmarkt und Hausvogteiplatz, dem traditionellen Mode- und Konfektionszentrum, kann dank zahlreicher Revitalisierungs- und Baumaßnahmen wieder an seinen architektonischen Vorbildcharakter, den es bereits zu Zeiten Friedrich II. besaß, anknüpfen“, betonte Bezirksstadtrat Gothe.

Das Stadtpalais Belles Etages wird insgesamt 3.175 Quadratmeter Wohnfläche sowie einen begrünten Innenhof umfassen. Die 70 bis 280 Quadratmeter großen Wohnungen weisen Raumhöhen von bis zu 3,80 Meter auf und verfügen neben hochwertigen Ausstattungselementen zum Großteil über einen eigenen Kamin sowie eine Sauna. Zu dem Projekt gehören auch Gemeinschaftsflächen mit Clubraum, Bibliothek und Kamin sowie ein Concierge-Service. (bk)

Illustration: Groth Gruppe

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...