Anzeige
27. Mai 2011, 13:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

King Sturge/Jones Lang LaSalle: Elefantenhochzeit perfekt

Die Mega-Fusion der internationalen Gewerbeimmobilien-Großmakler King Sturge und Jones Lang LaSalle (JLL) ist amtlich. Durch den Zusammenschluss entsteht der größte börsennotierte Immobilienberatungskonzern Großbritanniens und Kontinentaleuropas.

Aragon- Bernahme-handshake in King Sturge/Jones Lang LaSalle: Elefantenhochzeit perfekt

Die Unternehmen wollen den Deal bis zum 31. Mai 2011 abschließen. Im Rahmen der Transaktionsvereinbarung wird JLL 197 Millionen britische Pfund (etwa 227,39 Millionen Euro) an die Partner von King Sturge bezahlen. 98 Millionen Pfund (113,12 Millionen Euro) sollen bei Abschluss fließen, der Rest innerhalb der nächsten fünf Jahre.

Alle 43 Geschäftsstellen von King Sturge in Europa, einschließlich der 24 Geschäftsstellen in Großbritannien, werden künftig unter der Marke JLL tätig sein. Die Integration der Geschäftsfelder und Teams und die vollständige Umfirmierung aller Geschäftsbereiche beginnen ab sofort, so das Unternehmen.

Christian Ulbrich, CEO EMEA von JLL: “Da beide Unternehmen strategisch und kulturell ganz offensichtlich gut zusammenpassen, ist dies ein logisches und ausgesprochen attraktives Unterfangen. Durch die Fusion wird unser Know-how erweitert und dermaßen vertieft, dass unser Serviceangebot für unsere Kunden in Großbritannien und Kontinentaleuropa nicht zu übertreffen sein wird.”

JLL-England-Chef Andrew Gould zeichnet als CEO auch für das zusammengeschlossene Unternehmen in Großbritannien verantwortlich. King-Sturge-Senior-Partner Richard Batten wird in Großbritannien Executive Chairman.

Der fusionierte Konzern beschäftigt nach eigenen Angaben 5.300 Mitarbeiter in 30 Ländern und bietet weltweit integrierte Immobilien-Dienstleistungen für Investoren, Eigentümer und Immobiliennutzer. In Großbritannien wird das Unternehmen 2.700 Mitarbeiter in 34 Geschäftsstellen haben. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] 29. May, 2011 0 Comments Die Mega-Fusion der internationalen Gewerbeimmobilien-Großmakler King Sturge und Jones Lang LaSalle (JLL) ist amtlich. Durch den Zusammenschluss entsteht der größte […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von King Sturge/Jones Lang LaSalle: Elefantenhochzeit perfekt | Mein besster Geldtipp — 29. Mai 2011 @ 04:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

WFC bringt Absicherung von Schlüsselpersonen

Das Beratungsunternehmen Wunderlich Financial Consulting hat gemeinsam mit Partnern in der Versicherungswirtschaft eine Absicherungslösung für Schlüsselpersonen in Unternehmen erarbeitet.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Gute Bedingungen für Anschlussfinanzierung

Die Inflationsrate in Deutschland steigt wieder. Noch ist die Baufzinanzierung günstig, da Mario Draghi den Leitzins unverändert belassen hat. Dr. Klein berichtet in seinem Zinskommentar über die Entwicklungen am Baufinanzierungsmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

NNIP ist optimistisch nach Trump-Antritt

Nach dem Antritt von Donald Trump bleibt der niederländische Asset-Manager NNIP optimistisch. Gastbeitrag von Valentijn van Nieuwenhuijzen, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

“Makler werden von hybridem Kundenverhalten profitieren”

Der Pegnitzer Maklerverbund VFM begleitet Ausschließlichkeitsvermittler in die Selbstständigkeit als Makler. Geschäftsführer Stefan Liebig berichtet, warum Makler unternehmerischer denken müssen als Ausschließlichkeitsvermittler und wieso sich der “Schritt in die Freiheit” lohnt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...