Anzeige
29. März 2011, 10:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Makler nutzen soziale Netzwerke zur Vermarktung

Immer mehr Unternehmen nutzen soziale Netzwerke für Marketing und Vertrieb. Dieser Trend spiegelt sich auch bei der Immobilienvermarktung wider: Rund ein Drittel der Befragten des Immobilien-Professional-Panels (IPP) arbeiten bereits mit sozialen Netzwerken, weitere 23 Prozent planen dies für die Zukunft.

Daten-social-media-web-2 0-127x150 in Makler nutzen soziale Netzwerke zur VermarktungDie Befragten, die Facebook, Twitter und Co. bereits als Vertriebsmittel einsetzen, versprechen sich davon Einiges: Jeder fünfte professionelle Social-Media-Nutzer erwartet dadurch eine Vergrößerung des Kundenkreises, 15 Prozent schätzen Social Media als geeignetes Mittel zur Kontaktpflege. Umsatzsteigerungen und Hilfe bei der Immobilienvermittlung versprechen sich je 14 Prozent.

Zwei Drittel der Panel-Teilnehmer nutzen bis dato keine Social Media-Kanäle für Marketing und Vertrieb. Eine bewusste Entscheidung gegen den Einsatz dieser neuen Medien fiel aber nur bei der Hälfte dieser Gruppe. Der anderen Hälfte war der Einstieg bisher entweder zu kompliziert oder sie planen ihn für die Zukunft.

Die bewussten Verweigerer versprechen sich vom Agieren in sozialen Netzwerken entweder keinen Erfolg (27 Prozent) oder glauben, dass die eigene Klientel dort nicht vertreten ist (27 Prozent). Jeder Fünfte befürchtet sogar, dass ihm Aktivitäten im Social Web schaden könnten.

Das IPP der Immowelt AG besteht aus einer festen Gruppe von Immobilienspezialisten, die regelmäßig zu Immobilien-Themen befragt wird. Die so entstehenden Studien sollen Einblicke in die Immobilienwirtschaft ermöglichen. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. Und die iPhone App zur Immobiliensuche dürfte erst ein Anfang sein:http://goo.gl/GYwkk

    Kommentar von Hans-Dieter Zimmermann — 29. März 2011 @ 15:33

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Moventum und Phoenix Investor arbeiten zusammen

Moventum und die Vermittlerplattform Phoenix Investor arbeiten mit Moventum S.C.A. zusammen, um die Präsenz in Tschechien, der Slowakei und Österreich zu stärken. 

mehr ...

Berater

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt der Verkäufer fundamental. Sie als Finanzberater müssen eine neue Rolle einnehmen – und die sieben Strategien für das neue Verkaufen kennen.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...