Anzeige
2. März 2011, 09:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rics: Europäischer Wohnimmobilienmarkt erholt sich

Für die meisten Wohnimmobilienmärkte in Europa zeichnet sich trotz weiterer ökonomischer Unsicherheiten eine Erholung ab. Der Umfang der Erholung ist dabei europaweit unterschiedlich. Dies geht aus dem European Housing Review der Royal Institution of Chartered Surveyors (Rics) hervor.

Europe-127x150 in Rics: Europäischer Wohnimmobilienmarkt erholt sichWährend demnach die Wohnimmobilienpreise 2010 in Belgien, Frankreich, Deutschland und den nordischen Ländern gestiegen sind, stehen die Märkte in anderen Ländern noch vor Problemen. Irland, Ungarn und Zypern verzeichneten im vergangenen Jahr signifikante Preisverfälle, auch in Großbritannien, den Niederlanden, Polen und Italien gaben die Preise leicht nach. In Spanien, Griechenland und Portugal gaben die Preise im vergangenen Jahr trotz der wirtschaftliche Schwierigkeiten in diesen Ländern nur moderat nach. In den baltischen Ländern hat eine sukzessive Erholung eingesetzt.

Obwohl die meisten europäischen Märkte für Wohnimmobilien die Krise überwunden haben zeigt die Untersuchung, dass dieser Immobiliensektor vor einer weiterhin unsicheren Zukunft steht und dass eine vollständige Erholung von vielen verschiedenen Faktoren abhängt. Anders als bei anderen Aufschwüngen, wird die Erholung der Märkte nach Ansicht der Rics diesmal in erster Linie durch Preisanstiege bestimmt, während andere Marktindikatoren wie die Neubautätigkeit und das Verkaufsvolumen mit einigen Ausnahmen in Europa weiter gering sind. Auch herrsche in einigen Ländern weiterhin eine Zurückhaltung bei den Finanzierungen. Während das Zinsniveau im gesamten Jahr 2010 gering war, erwartet die Rics, dass die Märkte weiter sehr sensibel auf einen Zinsanstieg reagieren werden.

“Eine vollständige Erholung der Märkte wird es solange nicht geben, bis die Wohnimmobilienmärkte wieder vollständig funktionieren. Hierzu gehören Kreditvergaben in ausreichendem Umfang, ein Anstieg bei der Neubautätigkeit und eine größere Anzahl von Transaktionen in allen Marktsegmenten. Die Wohnimmobilienmärkte in Europa sind allerdings weit von dem Stillstand entfernt, der in den USA registriert wird”, kommentiert Michael Ball, der Autor der Studie.

Seite 2: Die Situation in Deutschland

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...