Anzeige
Anzeige
17. März 2011, 11:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Knapp jede fünfte Gewerbeimmobilie zur Miete steht leer

Zu Beginn des ersten Quartals 2011 ist rund jede fünfte Gewerbeimmobilie in Deutschland nicht vermietet. Unter den Top-Standorten ist Frankfurt am stärksten vom Leerstand betroffen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung von Unternehmen, die Gewerbeimmobilien vermieten im Auftrag des Portals Immobilienscout24.

Im Rahmen der Studie wurden Unternehmen, die Gewerbeimmobilien vermieten, nach dem prozentualen Leerstand in ihrem eigenen Vermarktungsbestand gefragt. Der daraus errechnete Mittelwert zeigt, dass derzeit rund jede fünfte Gewerbeimmobilie (19 Prozent) nicht vermietet ist. Allerdings wird die Situation von den befragten Unternehmen sehr unterschiedlich geschildert. So berichtet mehr als jedes dritte Unternehmen, die Leerstandsquote liege unter sechs Prozent. Sieben Prozent der befragten Gewerbeimmobilienvermarkter hingegen finden aktuell für mehr als jedes zweite Objekt in ihrem Bestand keinen Mieter.

Im direkten Vergleich unter den Top-Standorten schätzen Gewerbeimmobilienvermieter in Frankfurt am Main die Leerstandssituation als besonders dramatisch ein. Mehr als jedes achte (zwölf Prozent) Unternehmen berichtet von einer Leerstandsquote von über 50 Prozent. Das treibt den Durchschnitt: Im Mittel steht in Deutschlands Bankenhauptstadt beinahe jede vierte (23 Prozent) Gewerbeimmobilie leer.

Als einer der wesentlichen Gründe für den aktuellen Leerstand wird die Finanz- und Wirtschaftskrise identifiziert. So schätzt bundesweit rund jedes vierte befragte Unternehmen (25 Prozent) die jetzige Leerstandssituation schlechter ein als vor der Krise. Während in München nur rund jedes achte Unternehmen (13 Prozent) diese Einschätzung teilt, stimmen in Frankfurt ebenfalls 25 Prozent der Gewerbeimmobilienvermarkter der Einschätzung zu.

“Die Studie verdeutlicht, dass trotz wirtschaftlichen Aufschwungs abseits der Core-Lagen durchaus noch Probleme bestehen. Das können wir zum Teil auch auf Immobilienscout24 beobachten. Dennoch ist Erholung spürbar. So hat in den letzten Monaten die durchschnittliche Vermarktungsdauer der Objekte bei uns auf der Plattform spürbar abgenommen”, sagt Dagmar Faltis, Geschäftsleitung Gewerbeimmobilien bei dem Immobilienportal

Für die Studie “Aktuelle Trends im Gewerbeimmobilienmarkt” befragte das Marktforschungsinstitut Mindline Energy im Auftrag von Immobilienscout24 im Dezember 2010 über 800 Unternehmen, die Gewerbeimmobilien vermieten. Zu den befragten Unternehmen zählen Banken, Finanzdienstleister, Hausverwaltungen, Immobiliengesellschaften sowie Maklerunternehmen. (te)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar von Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Sachwertbranche lebt noch

Zwei Veranstaltungen in der vergangenen Woche belegen eine Belebung der Sachwertbranche, ließen aber auch Fragen offen. Antworten gibt es vielleicht auf einem weiteren Event an diesem Mittwoch. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...