Anzeige
7. November 2011, 13:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

US-Immobilienmärkte: Zwischen Double-Dip und Dynamik

Die Beyerle-Kolumne: Das Bild, das sich aus der Analyse der US-Gewerbeimmobilienmärkte ergibt, ist gegenwärtig unscharf. Die Vorzeichen und klassischen Indikatoren sehen auf den ersten Blick eher düster aus. Dennoch hat sich seit Lehman auch einiges ins Positive bewegt.

Beyerle-IVG-127x150 in US-Immobilienmärkte: Zwischen Double-Dip und Dynamik

Thomas Beyerle, IVG

Auf der einen Seite leben die Vereinigten Staaten von Amerika noch immer vom traditionellen Bild der Konjunkturlokomotive für die globalen Märkte – momentan eher mit dem Label “Stagnation” behaftet. Auf der anderen Seite sind die USA doch wieder drauf und dran, bei den globalen Investmentmärkten den ersten Platz einzunehmen. Dass die USA heute Investoren anlocken, mag auf den ersten Blick überraschen. Dabei lassen sich die aktuellen Anlegergruppen über ihre grundsätzliche Motivlage voneinander abgrenzen: Die einen hoffen auf eine kurzfristige Markterholung und damit die Möglichkeit zum sogenannten antizyklischen Einstieg, die anderen setzen auf die grundsätzliche Stabilität der Märkte im globalen Kontext. Hinzu kommt, dass die Risikoeinschätzung der US-Märkte insgesamt mittlerweile wieder auf einer fundamentalen und damit eher rationalen Einschätzung basiert. Chancen ja – aber nicht um jeden Preis.

Beim Blick über den Atlantik wird eine starke Fokussierung auf das sogenannte Core-Segment sichtbar. Im Bürosektor zielt die aktuelle Nachfrage von Mietern und Investoren auf hochwertige Immobilien in zentralen Lagen. Während die Leerstandsquote für hochwertige Class-A-Flächen gesunken ist, ließ die negative Nettoabsorption den Leerstand im Class-B-Bereich weiter steigen und die Mieten in diesem Segment tendenziell sinken. Dies ist im Übrigen ein Phänomen, welches sich aktuell beinahe weltweit beobachten lässt. Die US-Bürostandorte mit ausgeprägter Marktzyklik – zu ihnen zählen San Francisco, New York und Boston – befanden sich zuletzt im Aufschwung. Währenddessen mussten die Mieten in vielen Metropolregionen, die wie etwa Miami und Atlanta besonders stark vom Einbruch des Wohneigenheimmarktes betroffen waren, weitere Einbußen hinnehmen.

Seite 2: Hausgemachte Probleme überwinden

Weiter lesen: 1 2 3 4

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...