Anzeige
27. April 2012, 19:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufi-Zinsen: Kurzfristige Schwankungen

Die durchschnittlichen Baufinanzierungskosten sind nach den Ergebnissen des Dr. Klein-Trendindikators im Monat März gegenüber dem Vormonat stabil geblieben. Allerdings gab es deutliche Schwankungen bei der Zinshöhe.

Haus-hand-shutt-127x150 in Baufi-Zinsen: Kurzfristige SchwankungenZum Monatsbeginn sanken die Zinsen erneut auf historische Tiefststände, so der Finanzdienstleister Dr. Klein. Nach zehn Tagen hätten sie jedoch einen starken Zinsanstieg von rund 20 Basispunkten verzeichnet, der sich dann bis zum Monatsende hin wieder auf das Ausgangsniveau des Monatsbeginns absenkte. „Ein Grund für die Schwankungen mag das erneute Rettungspaket der Europäischen Zentralbank sein, das im März verabschiedet wurde und die Staatsanleihen der europäischen Krisenstaaten gegenüber den deutschen kurzfristig attraktiver machte“, kommentiert Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher bei Dr. Klein.

Die nach wie vor sehr günstigen Zinsen hätten Kunden auch im März genutzt, um Finanzierungen mit hoher Tilgung abzuschließen. Die durchschnittliche Tilgungsrate von 1,91 Prozent habe sich gegenüber dem Vormonat (1,93 Prozent) nur leicht abgesenkt. Auch die durchschnittliche Zinsbindung sei mit elf Jahren und elf Monaten gegenüber dem Vormonat unverändert hoch und im Vergleich zum März 2011 sogar um ganze zwölf Monate höher.

Das leichte Wirtschaftswachstum und die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt führten zu einer weiterhin starken Nachfrage nach Immobilien. “Diese wird zudem durch die Flucht von Kapitalanlegern in Sachwerte wie Eigentumswohnungen weiter nach oben getrieben. Die Immobilienpreise steigen daher, insbesondere in Ballungszentren”, so Gawarecki. Entsprechend sei auch die durchschnittliche Darlehenshöhe mit 159.000 Euro im Vergleich zum Vormonat nochmals um zweitausend Euro gestiegen. Gestiegene Löhne und geringe Finanzierungskosten führten dazu, dass auch Interessenten mit geringem Eigenkapital als Käufer auf den Immobilienmarkt drängten. Entsprechend sei der durchschnittliche Beleihungsauslauf im März um 0,59 Prozent gegenüber dem Vormonat angestiegen und legte im Vergleich zum März 2011 sogar um 1,18 Prozent zu.

Die traditionell anziehende Neubautätigkeit in den Frühjahrsmonaten lässt sich laut Dr. Klein am höheren Anteil der KfW-Darlehen ablesen – der Anteil sei gegenüber dem Vormonat um 5,6 Prozent gestiegen. Gerade bei Neubauvorhaben stehe die Energieeffizienz auch aufgrund gesetzlicher Vorschriften im Vordergrund. Ein Teil der geforderten Maßnahmen könne durch das KfW-Programm „Energieeffizient Bauen“ finanziert werden. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Premiumimmobilien: Die Top sechs Metropolen

Die Nachfrage nach Premiumimmobilien reißt nicht ab. Das zeigt eine Marktanalyse von Dahler & Company, die Umsatz- und Verkaufszahlen von Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäusern mit einem Kaufpreis ab 750.000 Euro an sechs deutschen Top-Standorten untersucht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance platziert 175 Millionen Euro Eigenkapital in 2016

Im Geschäftsjahr 2016 hat die Deutsche Finance Group aus München insgesamt 175 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Davon entfielen 55 Millionen Euro auf zwei Alternative Investmentfonds (AIF) aus dem Privatkundengeschäft.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...