Anzeige
7. März 2012, 16:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offene Immobilienfonds: Weiterhin starker Börsenhandel

Die Unsicherheit bei den offenen Immobilienfonds hat den Umsatz im Fondshandel an der Börse Hamburg im Monat Februar maßgeblich beeinflusst. An der Spitze der Umsatzstatistik stehen der CS Euroreal und der SEB Immoinvest.

Boerse-bulle-baer-shutt 278167421-127x150 in Offene Immobilienfonds: Weiterhin starker Börsenhandel„In den offenen Immobilienfonds waren die Umsätze erneut besonders hoch”, berichtet Niklas Breckling, Makler bei der Wertpapierhandelsbank Schnigge, die Entwicklung im Februar. “Vor allem die Frage, ob die drei Immobilienfonds Kanam Grundinvest, CS Euroreal und SEB Immoinvest wieder öffnen oder aufgelöst werden, hat den Fondshandel im Februar bewegt.” Unter dem Strich bildeten die drei Fonds nach Umsatz einmal mehr die Tabellenspitze im Fondshandel an der Börse Hamburg. Im Fall des Kanam Grundinvest gab die Fondsgesellschaft am 29. Februar bekannt, dass der Fonds abgewickelt wird.

Unter den zehn meistgehandelten Fonds befinden sich insgesamt sieben offene Immobilienfonds. Mit 18,3 Millionen Euro Umsatz wurde der CS Euroreal im Februar abermals am stärksten gehandelt. Anteile am SEB ImmoInvest kamen auf einen Umsatz von 13,9 Millionen Euro. Für den Kanam Grundinvest wurden Anteile im Volumen von 6,1 Millionen Euro umgesetzt. In den Top Ten nach Umsatz finden sich zudem vier weitere offene Immobilienfonds, die sich sämtlich in Auflösung befinden, darunter der Degi International und der Axa Immoselect. Diese Fonds können nur noch an der Börse gehandelt werden.

Spätestens im Mai entscheidet sich, ob der CS Euroreal und der SEB Immoinvest wieder öffnen. “Nicht nur aus Sicht der Börse wäre eine Auflösung sehr bedauerlich. Denn der Grundgedanke, sich schon mit relativ geringen Beträgen an Immobilienvermögen beteiligen zu können, ist gerade auch für Privatanleger weiterhin wichtig und gut. Ganz entscheidend wird es jedoch darauf ankommen, ob es gelingt, das Vertrauen der Anleger in diese Assetklasse wieder herzustellen”, kommentiert Dr. Thomas Ledermann, Geschäftsführer der Börse Hamburg. (bk)

Foto: Shutterstock

Weitere News zum Thema offene Immobilienfonds

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Renten sollen um 1,9 (West) und 3,6 Prozent (Ost) steigen

Die Renten in Deutschland sollen Mitte des Jahres um 1,9 Prozent im Westen und 3,6 Prozent im Osten steigen. Das teilte das Bundessozialministerium am Mittwoch in Berlin mit. Damit beträgt der aktuelle Rentenwert (Ost) nun 95,7 Prozent des aktuellen Rentenwerts West. Bisher lag er bei 94,1 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: US-Notenbanker warnt vor Übertreibungen

Paul Rosengreen, Chef der Notenbank von Boston, hat davor gewarnt, dass der Markt für Gewerbeimmobilien mögliche wirtschaftliche Probleme verstärken könnte.

mehr ...

Investmentfonds

Legg Mason legt neuen High-Yield-Fonds für Instis auf

In Deutschland haben viele Anleger immer noch stark mit den negativen Realzinsen zu kämpfen. Legg Mason will von diesem Trend profitieren und bietet ein Fonds, der in hochverzinsliche Wertpapiere anlegt, für professionelle Investoren an.

mehr ...

Berater

DVAG, MLP & Co.: Mehr Frauenpower im Finanzvertrieb

In der Finanz- und Versicherungsberatung sind Frauen immer noch in der Minderheit. Und das, obwohl die Beratertätigkeit heute schon gender-neutrale Vergütungs- und Entwicklungschancen bietet.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

Koalition entschärft Präventionsgesetz gegen Immobilienblase

Die große Koalition reagiert auf Kritik aus den Reihen der Kredit- und Wohnungswirtschaft: Der Finanzaufsicht Bafin werden weniger Instrumente als geplant zur Verfügung stehen, um gegen eine drohende Immobilienblase vorzugehen.

mehr ...