Anzeige
Anzeige
25. April 2012, 19:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Einzelhandelsobjekte: Weniger Käufe durch Investoren

Europäische Einzelhandelsimmobilien waren in den vergangenen zwei Jahren bei den Investoren beliebt. Aktuell geht das Volumen der Objektkäufe nach Angaben von Jones Lang LaSalle  jedoch zurück.

EinzelhandelsimmobilienDer Immobilienberater beobachtete für das erste Quartal 2012 im Vergleich zu den überdurchschnittlichen Zahlen des Jahres 2011 einen Rückgang der Transaktionsvolumina bei europäischen Einzelhandelsimmobilien. Demnach wechselten Objekte im Wert von 3,8 Milliarden Euro den Besitzer, während es im Vorjahresquartal noch 9,9 Milliarden Euro waren. Ausschlaggebend hierfür sei die rückläufige Zahl an Großtransaktionen gewesen.

Im Rahmen des allgemeinen Volumenrückgangs wiesen Deutschland und Großbritannien die stärkste Investitionsaktivität auf. Mit circa 200 Millionen Euro zählte der Erwerb des 45-prozentigen Anteils der HSH Nordbank an der Hamburger Europa Passage durch die Allianz zu den größeren Transaktionen auf dem deutschen Markt. Die größte Shopping-Center-Transaktion in Großbritannien war der Erwerb des Ocean Terminal in Edinburgh durch Resolution für rund 108 Millionen Euro.

“Die aktuelle Entwicklung spiegelt mehrere Faktoren wider. Erstens beschränkt, insbesondere bei neuen Kapitalaufnahmen, die angespannte Wirtschaftslage den Zugang zu Fremdkapital. Zudem sorgt die sehr selektive Objektsuche auf Investorenseite dafür, dass insgesamt weniger Transaktionen zustande kommen“, sagt Shelley Matthews, European Retail Capital Markets Director bei JLL. Zweitens seien Transaktionsprozesse in einigen Märkten durch die anhaltende Unsicherheit aufgrund der Krise im Euroraum verlangsamt worden. “Die Investorennachfrage im Segment Einzelhandelsimmobilien ist weiterhin ausgesprochen groß. Auch fehlt es im Markt keineswegs an Liquidität. Der Engpass ist, gerade im großvolumigen Bereich, das fehlende Produkt“, ergänzt Jörg Ritter, Leiter Investment & Vermietung Einzelhandel Deutschland. Speziell mit Blick auf Deutschland, Polen und die nordischen Märkte ist laut JLL jedoch ein wieder ansteigendes Investitionsvolumen im zweiten Quartal und im weiteren Jahresverlauf zu erwarten. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Mehr Pflegebedürftige in 2015 – zwei Millionen werden zu Hause gepflegt

Immer mehr Menschen sind pflegebedürftig. Wie das Statistische Bundesamt am Montag berichtete, waren Ende 2015 in Deutschland 2,86 Millionen Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes. Das waren 8,9 Prozent beziehungsweise 234.000 Menschen mehr als im Dezember 2013.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Beratung ist nicht alles

Wie viel ist Beratung in der Baufinanzierung wert? “Gute” Beratung wird zunehmend zum erwarteten Standard – wie stellt man sich darauf ein?

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...