Anzeige
26. Juli 2012, 10:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Energieeffizienz: diese Investitionen lohnen

Immobilienprofis raten Verkäufern zur Investition in Dachdämmung, Vermietern empfehlen sie vor allem Wärmeschutzverglasung – das zeigt der Marktmonitor Immobilien 2012 des Portals Immowelt.de in Zusammenarbeit mit Professor Dr. Stephan Kippes von der Hochschule Nürtingen-Geislingen

Energieeffizienz: diese Investitionen lohnen sichDie Energiepreise steigen seit Jahren, die Energieeffizienz einer Immobilie spielt daher bei Vermietung oder Verkauf eine immer größere Rolle. 80 Prozent der im Rahmen der Studie befragten deutschen Makler raten daher: wer Wohnung oder Haus verkaufen möchte, sollte in eine solide Dachdämmung investieren. Diese Maßnahme senkt die Energiekosten und steigert so den Wert der Immobilie. Neben der Dachdämmung empfehlen 66 Prozent der Experten die Investition in eine zeitgemäße Wärmeschutzverglasung, 60 Prozent raten zur Fassadendämmung.

Auch für Vermieter lohnt es sich, die eigene Immobilie energetisch auf den neuesten Stand zu bringen. Hier empfehlen 66 Prozent der Profis den Einbau moderner Wärmeschutzfenster, 58 Prozent raten zur Dämmung der Fassade. Auch die Installation einer zeitgemäßen Brennwertheizung, die eine optimale Wärmenutzung garantiert, zahlt sich für Vermieter in der Regel aus.

Die Top-Empfehlungen für Verkäufer:

Dachdämmung: 80 Prozent

Wärmeschutzverglasung: 66 Prozent

Fassadendämmung: 60 Prozent

Die Top-Empfehlungen für Vermieter:

Wärmeschutzverglasung: 66 Prozent

Fassadendämmung: 58 Prozent

Brennwertheizung: 45 Prozent

Über den Marktmonitor Immobilien 2012

Der Marktmonitor Immobilien 2012 ist eine repräsentative Studie vonImmowelt.de in Zusammenarbeit mit Professor Kippes. Die Daten für die Studie wurden innerhalb des Immobilien-Professional-Panels (IPP) der Immowelt AG erhoben, dem ersten deutschen Profi-Panel für Marktforschung in der Immobilienbranche. Am IPP nehmen ausschließlich Fachleute aus der Immobilienwirtschaft teil. Für den Marktmonitor Immobilien 2012 wurden 539 zufällig ausgewählte Makler aus ganz Deutschland befragt. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...