Anzeige
Anzeige
17. Januar 2012, 17:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europace steigert Umsatz um 40 Prozent

Die Finanzierungsplattform Europace konnte ihr Transaktionsvolumen im Jahr 2011 um 40 Prozent steigern. Nach Unternehmensangaben wurden Produkte mit einem Gesamtvolumen von 21,17 Milliarden Euro über den B2B-Finanzmarktplatz vermittelt.

Chart-bilanz2-shutt 7674505-127x150 in Europace steigert Umsatz um 40 ProzentDies sei das bisher stärkste Geschäftsjahr für die Transaktionsplattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite gewesen. Dabei schlug das vierte Quartal 2011 mit 6,2 Milliarden Euro zu Buche.

Damit wachse der Anteil am deutschen Markt für Immobilienfinanzierungen, der über die vom Finanzdienstleister Hypoport AG betriebene Europace-Plattform vermittelt wird, stetig. „Die kontinuierliche Diversifizierung des Produktangebots auf der Europace-Plattform ist ein wesentlicher Baustein dieses Erfolgs. Die strategische Entscheidung, den Bereich Bausparprodukte auf der Plattform auszuweiten, hat sich als richtig bestätigt“, kommentiert Thilo Wiegand, Vorstand der Europace AG. Zudem hätten weitere Finanzvertriebe und Produktanbieter für Europace gewonnen werden können. Gemeinsam mit den Schwesterplattformen Genopace für Genossenschaftsbanken und Finmas für Sparkassen habe Europace die Anzahl der Vertragspartner auf Vertriebs- und Produktanbieterseite zum Jahresende auf 165 steigern können.

Zur Erhöhung des Umsatzes habe jedoch auch die große Nachfrage der Immobilienkäufer beigetragen. „Durch die Staatsschulden- und Währungskrise hat sich im vergangenen Jahr auch die Nachfrage nach Immobilien als Vermögensanlage erhöht. Dies hat die überaus positive Entwicklung des Transaktionsvolumens weiter befördert“, so Wiegand. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

HDI erweitert Two-Trust-Familie

Mit Jahresstart hat die HDI Lebensversicherung ihre TwoTrust-Produktpalette um den Tarif “TwoTrust Fokus” erweitert. Der neue Tarif richtet sich an Kunden, die bei der Altersvorsorge von den Renditechancen an den Finanzmärkten profitieren wollen, ohne sich selbst um die Kapitalanlage kümmern zu müssen.

mehr ...

Immobilien

Hypothekendarlehen: Versicherer keine Konkurrenz für Banken

Versicherungsgesellschaften sind traditionell in dem Geschäftsfeld der Hypothekendarlehenvergabe aktiv. Aktuellen Angaben der Bafin zufolge ist der Anteil der Hypothekendarlehen an den Kapitalanlagen der Gesellschaften jedoch bereits seit Jahren rückläufig.

mehr ...

Investmentfonds

“Fed muss unabhängig bleiben”

Ein Berater des künftigen US-Präsidenten Donald Trump hat der US-Notenbank Fed auch künftig freie Hand zugesichert. Im Vorfeld gab es nicht zuletzt markige Ankündigungen von Donald Trump, die amerikanische Notenbank noch stärker an die Kandare legen zu wollen.

mehr ...

Berater

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Onlinepolicenvermittlung: Gestaltung der rechtssicheren Maklerwebsite

Bei der Onlinevermittlung von Versicherungsverträgen gilt es einiges zu beachten. Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt und bietet Maklern einen Überblick über Pflichten und Risiken.

mehr ...