Anzeige
Anzeige
21. Mai 2012, 16:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offener Immobilienfonds CS Euroreal wird abgewickelt

Nun steht es fest: Mit dem CS Euroreal muss auch der letzte eingefrorene offene Immobilienfonds das Aus verkünden. Die Rückgabewünsche der Anleger überstiegen die zur Verfügung stehenden Barmittel deutlich.

Offene ImmobilienfondsDas Verwaltungsmandat für den CS Euroreal werde zum 30. April 2017 gekündigt und damit die Auflösung des Fonds eingeleitet, teilte das Fondsmanagement der Credit Suisse Asset Management Immobilien KAG mit. Die Gesellschaft hatte den seit nunmehr zwei Jahren eingefrorenen Fonds für einen Tag geöffnet und damit die Anleger über Weiterführung oder Abwicklung entscheiden lassen.

„Die für Rücknahmen zur Verfügung stehende Liquidität hat nicht ausgereicht. Das Votum der Anleger ist eindeutig: Die Rückgabewünsche haben die ursprünglichen Prognosen massiv überschritten. Auf dieser Basis gibt es keine Alternative zur Auflösung“, sagt Karl-Heinz Heuß, Geschäftsführer der Credit Suisse Asset Management Immobilien KAG. Dies sei im Sinne der Gleichbehandlung aller Anleger.

Für eine bestmögliche Veräußerung des Portfolios sei die Auflösungsperiode auf knapp fünf Jahre festgelegt worden. „Unser Ziel ist es jetzt, das qualitativ gute Portfolio über die nächsten Jahre so zu veräußern, dass alle Investoren bestmöglich ausgezahlt werden“, betont Heuß. Eine erste Ausschüttung sei für das zweite Kalenderhalbjahr, spätestens mit der regulären Ertragsausschüttung im Dezember, geplant.

Während der Phase der Rücknahmeaussetzung konnte die für Anteilsscheinrückgaben zur Verfügung stehende Liquidität durch Immobilienverkäufe und Mittelzuflüsse von rund 1,25 Milliarden Euro aktuell auf rund 1,6 Milliarden Euro beziehungsweise rund 27 Prozent des Fondsvermögens erhöht werden, teilt das Fondsmanagement mit. Die Bruttoliquidität liege aktuell bei rund 32 Prozent. Die Immobilien des CS Euroreal sollten nun möglichst zügig, jedoch zu angemessenen Bedingungen veräußert werden. Ziel des Fondsmanagements sei es, Verkaufserlöse in einem ungefähr halbjährlichen Turnus an die Anleger auszubezahlen.

Der rund sechs Milliarden Euro schwere CS Euroreal ist der zweite Großfonds der Branche, der die Segel streichen muss. Am 7. Mai hatte bereits der SEB Immoinvest eine Wiederöffnung nach dem gleichen Muster versucht, musste aber ebenfalls in die Abwicklung gehen. Damit mussten seit Ende 2010 insgesamt neun Immobilien-Publikumsfonds das Aus verkünden. Gleichzeitig ist eine Zäsur erreicht: Unter den verbliebenen offenen Immobilienfonds ist erstmals seit Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2008 kein Produkt eingefroren.

Nachtrag: Wie das Fondsmanagement des CS Euroreal am 22. Mai mitteilte, erreichten die Rückgabewünsche von Fondsanteilen ein Volumen von 2,957 Milliarden Euro, das entspreche 51 Prozent des Fondsvolumens von 5,798 Milliarden Euro. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Basler: Wiens wird CFO

Julia Wiens wurde in den Vorstand der Basler Versicherungen berufen. Sie übernimmt zum 1. Februar 2017 die Leitung des Ressorts Finanzen/Kapitalanlagen. Bisher war sie für den Bereich Risikosteuerung der Basler Versicherungen verantwortlich.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...