Anzeige
Anzeige
19. November 2012, 16:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Großdeal: TAG erwirbt staatliche Gesellschaft TLG Wohnen

In einem lange angebahnten Bieterverfahren ist die Entscheidung gefallen: Der Bund veräußert seine Immobiliengesellschaft TLG Wohnen. Die 11.350 Wohnungen werden von der Hamburger TAG Immobilien AG für 471 Millionen Euro übernommen.

TLG Wohnen, TAG Immobilien AG

Die TAG Immobilien AG erhielt heute von der Bundesrepublik Deutschland den Zuschlag zum Erwerb der TLG Wohnen GmbH, so das Unternehmen in einer Mitteilung. Damit habe sich die TAG in dem vom Bundesfinanzministerium ausgerichteten Bieterverfahren mit einem angebotenen Kaufpreis in Höhe von 471 Millionen Euro durchsetzen können. Der Deal umfasst die Übernahme von Verbindlichkeiten der TLG Wohnen in Höhe von rund 256 Millionen Euro.

Damit trennt sich der Bund von dem Wohnungspaket der Treuhandnachfolgerin TLG mit rund 11.350 Wohneinheiten und einer Gesamtmietfläche von rund 697.000 Quadratmetern. Das Portfolio weist regionale Schwerpunkte in Berlin, Dresden und Rostock auf. Die Jahres-Ist-Miete liegt nach Angaben der TAG bei rund 42,4 Millionen Euro, die Leerstandsrate bei 4,7 Prozent. In dem mit dem Bund ausgehandelten Übertragungsvertrag seien umfangreiche Regelungen zum Schutz der Mieter verankert worden. Die operativen Einheiten der TLG Wohnen mit ihren Mitarbeitern würden von der TAG übernommen und integriert.

„Der Deal zeigt, dass es auch im aktuellen Marktumfeld möglich ist, profitabel zu wachsen. Die Bestände der TLG Wohnen sind durchweg in einem sehr guten Zustand und wurden sehr professionell verwaltet, was auch der niedrige Leerstand dokumentiert“, kommentiert Rolf Elgeti, CEO der TAG Immobilien AG.

Zur Refinanzierung des Barkaufpreisanteiles in Höhe von rund 218 Millionen Euro will die TAG eine Kapitalerhöhung durchführen und bis zu 30 Millionen neue Aktien ausgeben. Sie sollen laut TAG ausgewählten nationalen und internationalen Investoren unter dem Vorbehalt des Bezugsrechts der Aktionäre angeboten werden. Zudem solle ein Teil des Emissionserlöses für weitere kleinere Akquisitionen genutzt werden. Die neuen Aktien sollen unverzüglich nach Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister, mit der die TAG im Dezember 2012 rechnet, zum Börsenhandel zugelassen werden.

Nach Abschluss des Erwerbs der TLG Wohnen wird die TAG nach eigenen Angaben über rund 69.000 Wohneinheiten mit einer Gesamtfläche von 4,17 Millionen Quadratmetern und einer Bilanzsumme von mehr als 3,6 Milliarden Euro verfügen. Die gesamte Jahresnettokaltmiete des TAG Konzerns werde dann rund 254 Millionen Euro betragen. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Wechsel im Vorstand der DKV

Wie der Kölner Krankenversicherer DKV mitteilt, tritt Vorstandsmitglied Johannes Lörper (63) zum 30. September 2016 in den Ruhestand. Ab 1. Oktober 2016 rückt demnach Sebastian Rapsch (44) in den Vorstand nach.

mehr ...

Immobilien

Studenten finden schwieriger Wohnungen

Die Wohnsituation für Studenten ist noch angespannter als im Vorjahr. Studenten haben immer größere Probleme, die für sie passende Wohnung zu finden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Moses Mendelssohn Instituts im Auftrag des Immobilienentwicklers GBI.

mehr ...

Investmentfonds

Anleihenfonds mit fester Laufzeit von Credit Suisse auferlegt

Im September bietet Credit Suisse Asset Management Anlegern erneut die Möglichkeit, sich an Anleihenfonds mit fester Laufzeit zu beteiligen.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 5. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Project Investment erhöht Grundkapital

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft Project Investment AG hat ihr Grundkapital um 700.000 Euro auf eine Million Euro erhöht. Die Kapitalerhöhung sei mit Stand 29. August in das Handelsregister eingetragen worden, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...