Anzeige
Anzeige
18. Juni 2013, 18:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Einzelhandelsmärkte in Westeuropa: Premiumsegment in guter Verfassung

Nach einer Untersuchung von BNP Paribas Real Estate zum ersten Quartal 2013 entwickelten sich die westeuropäischen Märkte für Einzelhandelsimmobilien unterschiedlich. Positiven Trends in Großbritannien, Deutschland und Frankreich steht eine verhaltene Entwicklung in Italien und Spanien gegenüber.

Shopping-255x300 in Einzelhandelsmärkte in Westeuropa: Premiumsegment in guter Verfassung

Der Einzelhandel entwickelt sich in einigen westeuropäischen Märkten positiv.

Großbritannien: größter Retail-Investmentmarkt Westeuropas

Großbritannien konnte seine Stellung als größter Retail-Investmentmarkt Westeuropas mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 8,5 Milliarden Euro behaupten.

Der positive Trend aus dem vierten Quartal 2012 setzt sich dieses Jahr weiter fort.

Nationale und internationale Einzelhandelsunternehmen sind weiterhin äußerst aktiv in Zentral-London.

Dort pendelten sich die Spitzenmieten im ersten Quartal 2013 auf einem neuen Rekordniveau ein, während sich die Mieten in den regionalen Märkten nur langsam auf das Vorkrisenniveau zubewegen.

Stabile Entwicklung in Deutschland

Deutschland zählt aufgrund einer robusten Verbrauchernachfrage weiterhin zu einem der stabilsten Einzelhandelsmärkte in Westeuropa.

Die starke Konkurrenz der Einzelhandelsunternehmen um die besten Standorte führte 2012 in den sechs größten Städten zu einem durchschnittlichen Mietzuwachs von 5 Prozent.

Auch 2013 kommen wieder mehrere Projekte bedeutender Größenordnung auf den Markt, darunter der „Leipziger Platz 12“ (Berlin) und das „Skyline Plaza“ (Frankfurt).

Allerdings wurde das Investitionsvolumen 2012 und zu Jahresbeginn 2013 durch das fehlende Angebot begrenzt.

Frankreich: Starke Aktivitäten in Paris

In Frankreich blieben die Einzelhandelsumsätze insgesamt stabil.

Daher ist dieser Markt auch weiterhin attraktiv für Einzelhandelsunternehmen, die neu in den französischen Markt einsteigen oder expandieren wollen und sich einen aggressiven Wettbewerb um die besten Lagen liefern.

Die Spitzenmiete in Paris bleibt auf Rekordniveau, und auch in bedeutenden regionalen Märkten ziehen die Mieten weiter an.

Mehrere Großabschlüsse, insbesondere in den Top-Innenstadtlagen von Paris, trugen im ersten Quartal 2013 zu einem deutlichen Anstieg der Einzelhandelsinvestments bei.

Spanien und Italien problematisch

Dagegen wirken sich in Italien und Spanien die von der Regierung verhängten Sparmaßnahmen besonders stark auf den privaten Konsum aus.

Deswegen verzeichneten die Einzelhandelsumsätze in beiden Ländern im Jahresverlauf starke Einbrüche. Die Finanzierung größerer Projekte gestaltet sich nach wie vor problematisch. (mh)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Zahl der Unternehmenspleiten fällt deutlich

Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die Insolvenz. Bei den Verbrauchern gibt es dagegen einen hartnäckigen Pleitensockel.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...