Anzeige
Anzeige
10. Dezember 2013, 10:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europa-Immobilien: Asien-Investoren 2014 auf Einkaufstour

Die Immobilienexperten bei Fidelity rechnen mit einem verstärkten Interesse asiatischer institutioneller Investoren an europäischen Immobilien.

Sutton1 in Europa-Immobilien: Asien-Investoren 2014 auf Einkaufstour

Keith Sutton, Fidelity, rechnet bei europäischen Immobilien mit einem neuen Wachstumszyklus in 2014.

Um die Anlagen abseits ihrer heimischen Immobilienmärkte breiter zu streuen, engagierten sich Institutionelle aus Asien bisher fast ausschließlich bei Premium-Immobilien in Kernmärkten.

“Aufgrund der starken Nachfrage werden sie jedoch künftig auf andere Segmente und Randmärkte ausweichen müssen. Ich erwarte 2014 große Unterschiede bei der Entwicklung der Immobilienmärkte in den verschiedenen Regionen Europas. Angesichts der starken Entwicklung der letzten Jahre wird es in Deutschland immer herausfordernder, attraktive Immobilienanlagen aufzuspüren. Allerdings gilt der Markt bei Anlegern mittelfristig als sicher, und erste Anzeichen auf mögliche Mietsteigerungen dürften das aktuelle Preisniveau stützen”, argumentiert Keith Sutton, Fondsmanager des Fidelity European Real Estate Fund.

Kaum Chancen für Europas Peripherie

Anders sehe es in der Peripherie Europas aus. Dort sei die Wahrscheinlichkeit einer Wende an den Immobilienmärkten eher gering. Trotz zaghafter Anzeichen einer Besserung der wirtschaftlichen Lage. Aus Risiko-Rendite-Abwägungen seien diese Märkte daher nach wie vor nicht interessant.

“Da aber die Renditen am tonangebenden deutschen Markt relativ niedrig sind, werden Anleger in anderen sicheren Ländern mit sich bessernden Rahmenbedingungen nach Anlagechancen suchen. Nach meiner Einschätzung dürften davon vor allem die Niederlande und Luxemburg profitieren”, so Sutton.

Trotz der wirtschaftlich herausfordernden Lage, erwiesen sich die Unternehmen in der Eurozone als widerstandsfähig. Entsprechend stabil sei die Nachfrage nach Gewerbeimmobilien. Gleichzeitig sei das Angebot an Neuimmobilien in den meisten Märkten kaum gestiegen. “Für 2014 erwarte ich den Beginn eines neuen, überwiegend mit Eigenmitteln finanzierten Entwicklungszyklus. An einigen Märkten dürften auch die Aussichten auf Mietsteigerungen gut sein”, resümiert der Fidelity-Fondsmanager. (fm)

Foto: Fidelity

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Conwert-Übernahme durch Vonovia perfekt

Vonovia ist es gelungen, mit dem österreichischen Immobilienkonzern Conwert zu fusionieren und so seinen Bestand um über 24.000 Wohnungen zu erweitern. Bis zum Sommer sollen die Unternehmen integriert sein.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsches Aktieninstitut mit eindeutigen Forderungen an die Politik

Viele Berliner Bundespolitiker stehen der Anlage in Aktien weiterhin extrem kritisch gegenüber. Dies könnte allerdings ein Fehler sein, da dieses Instrument ein wichtiges Mittel für die Altersvorsorge ist. Dies trifft insbesondere in dem aktuellen Niedrigzinsumfeld zu.

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Sachwertbranche lebt noch

Zwei Veranstaltungen in der vergangenen Woche belegen eine Belebung der Sachwertbranche, ließen aber auch Fragen offen. Antworten gibt es vielleicht auf einem weiteren Event an diesem Mittwoch. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...