Anzeige
Anzeige
15. August 2013, 13:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IMX: Angebotsmieten sinken erstmals

Erstmals in der Historie des Angebotspreisindex IMX von Immobilienscout24 wurde ein Rückgang des Mietniveaus festgestellt. Die Kaufpreise für Immobilien steigen dagegen weiter.

Mieten sinken

Am deutschen Wohnungsmarkt zeichnet sich möglicherweise eine Trendwende ab. Nach den aktuellen Ergebnissen des IMX für den Monat Juli sinken in vielen Metropolen die Angebotsmieten.

„Erstmals seit IMX-Erstellung lassen sich spürbare Preisrückgänge feststellen. In Hamburg, München, Köln und Frankfurt sind die Angebotsmieten im Juni um 0,9, 0,5, 0,2 und 0,2 Prozentpunkte gesunken. Dies zeigt, dass die sehr hohen Mieten in den Metropolen am Markt nicht mehr durchsetzbar sind“, erläutert Michael Kiefer, Chefanalyst bei Immobilienscout24, Berlin.

Lediglich in Berlin steigen die Angebotsmieten den Daten zufolge derzeit noch weiter. „Ursächlich hierfür ist das für eine deutsche Metropole noch vergleichsweise niedrige Mietniveau in der Hauptstadt“, so Kiefer.

Kaufpreise weiter im Aufwärtstrend

Ganz anders verhält sich die Entwicklung bei den Kaufpreisen für Wohnimmobilien: Die Angebotspreise für Wohneigentum sind im Juli nach den Daten des IMX weiter angestiegen. Bei Neubauwohnungen legte das Preisniveau im bundesweiten Schnitt um 0,8 Prozentpunkte zu.

Während die Angebotspreise für Wohnungen im Bestand im Juli bundesweit um 0,7 Prozentpunkte teurer wurden, legten sie im selben Zeitraum in München sogar um 1,5 Prozentpunkte zu. Ähnliche Preisentwicklungen seien derzeit in den anderen deutschen Metropolen beobachten. So zog das Niveau in Berlin um 1,2 Prozentpunkte an, in Frankfurt und Köln jeweils um 1,1 und in Hamburg um 0,5 Prozentpunkte. Auch für Neubauwohnungen wurden in den fünf Metropolen monatliche Preiszuwächse zwischen 0,6 und 1,5 Prozentpunkten verbucht.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

Mieten sinken

„Ob die starke Immobiliennachfrage noch wirklich nachhaltig ist, ist schwer vorherzusagen. Gemessen am hiesigen Mietniveau sind einige geforderte Angebotspreise wohl bereits zu hoch. Im Vergleich mit europäischen Metropolen sind deutsche Großstädte jedoch noch immer relativ günstig“, erläutert Kiefer. Viele Käufer kämen aus dem Ausland oder aus dem gesamten Bundesgebiet. Dies könnte den Run auf Wohneigentum in den deutschen Metropolen weiter befeuern – trotz sinkender Angebotsmieten. (bk)

 

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

Mieten sinken

Quelle Grafiken: Immobilienscout24,  Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...