Anzeige
Anzeige
14. Mai 2013, 10:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bethke übernimmt Geschäftsführung der Lizenzsparte bei Dahler & Company

Die 27-jährige Führungskraft beim Maklerhaus Dahler & Company Annekathrin Bethke ist seit dem 1. April Geschäftsführerin der Lizenzsparte Dahler & Company Franchise GmbH & Co. KG. Zu ihren Aufgaben zählt, das Lizenzmanagement zu optimieren und das Repräsentantennetzwerk auszubauen. Zudem ist sie weiter für die Markenführung verantwortlich.

Annekathrin-Bethke-Dahler-255x300 in Bethke übernimmt Geschäftsführung der Lizenzsparte bei Dahler & Company

Annekathrin Bethke, Dahler & Company

Die Betriebswirtin ist seit sieben Jahren im Unternehmen tätig, hat federführend die Marketingabteilung der Unternehmenszentrale aufgebaut, leitete zuletzt das Marketing und war Prokuristin der Dahler & Company Group GmbH.

“Ich freue mich nun, den deutschen Markt mit weiteren Dahler & Company Filialen zu erobern”, sagt Bethke über ihren neuen Aufgabenbereich. Ihr Ziel ist es, das Lizenzsystem um jährlich circa drei Shops zu erweitern. Statt auf “Masse” will sie bei der Vergrößerung des Lizenzsystems auf Qualität setzen: “Um diesem Anspruch gerecht zu werden, können wir nur eine gewisse Anzahl an  Eröffnungen leisten, da die Betreuung von neuen Lizenzen sehr umfangreich ist. Wir betrachten uns als auch Unternehmensberater der Lizenzpartner und unterstützen sie unter anderem in Personalfragen, Marketing, Controlling.”

Ebenso sei ihr sehr wichtig, dass die Partner zu dem Unternehmen passen und die Lage des Shops optimal ist.” Auch aus diesem Grund entscheiden wir uns ausschließlich in Ausnahmefällen für Quereinsteiger und setzen in diesen Fällen erfahrene Büroleiter und Büroleiterinnen als Kriterium voraus. Wir möchten, dass unsere Immobilieninteressenten von Experten beraten werden, die ihre Gebiete bis in die Tiefe kennen”, so Bethke.

Derzeit verzeichnet Dahler & Company 34 Filialen an 23 Standorten. Vor allem in Süddeutschland will man fortan mehr Präsenz zeigen. Auf der Agenda stehen vor allem die Standorte Stuttgart, Starnberger See, Heidelberg, Tegernsee und Baden-Baden”, konkretisiert Bethke.

In diesem Jahr eröffnet das Hamburger Maklerunternehmen sowohl in Berlin als auch in München jeweils einen neuen eigenen Shop. Dort allerdings jeweils ohne Lizenzpartner. “Wir möchten gern an beiden Standorten selbst den Grundstein legen und haben somit vorerst keinen Lizenzpartner mit ins Boot geholt. Für Berlin konnten wir bereits eine Geschäftsführerin finden. In München suchen wir noch nach einer Büroleitung.”

“Ich bin sehr stolz, dass wir ein “Eigengewächs” in diese verantwortungsvolle Position heben konnten. Mit Annekathrin Bethke haben wir eine Geschäftsführerin an unserer Seite, die das Unternehmen aus dem FF kennt und die Marke mit ihrer Arbeit sehr geprägt hat”, kommentiert Geschäftsführer Björn Dahler die Personalie. (te)

Foto: Dahler & Company

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...