Anzeige
8. März 2013, 09:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Münchener Mieter zahlen zweieinhalb mal so viel wie Bremerhavener

Wenig überraschend ist München mit deutlichem Abstand Mietpreis-Spitzenreiter der deutschen Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern. Am preiswertesten wohnen die Mieter in Bremerhaven. Das zeigt ein aktuelles Mietpreis-Ranking des Portals Immobilienscout24 auf Basis der Angebotsmieten aus dem letzten Quartal 2012.

Muenchen-228x300 in Münchener Mieter zahlen zweieinhalb mal so viel wie BremerhavenerDie Bewohner der bayerischen Landeshauptstadt bezahlen bei einer Neuvermietung demnach im Schnitt 12,20 Euro Kaltmiete für einen Quadratmeter.

Damit geben die Münchener über 150 Prozent mehr für das Wohnen aus als die Mieter in Bremerhaven.

Die einzige deutsche Großstadt direkt an der Nordsee ist mit nur durchschnittlich 4,80 Euro Miete pro Quadratmeter nach Daten von Immobilienscout24 die preisgünstigste der 80 Metropolen Deutschlands.

Bei den Top-Mieten folgen den Münchnern die Frankfurter mit 10,40 Euro.

Aber auch Stuttgarter, Freiburger, Heidelberger, Wiesbadener, Düsseldorfer und Mainzer Mieter müssen vergleichsweise tief in die Tasche greifen und mehr als neun Euro im Durchschnitt für den Quadratmeter berappen.

Neben Bremerhaven ist die Miete im Vergleich auch in Chemnitz (4,90 Euro) und Cottbus und Hildesheim (je fünf Euro) günstig.

Nur knapp über der Fünf-Euro-Marke liegen Salzgitter (5,20 Euro) und Göttingen (5,30 Euro). In 40 Prozent der Großstädte liegt der Mietpreis für den Quadratmeter über dem für alle ermittelten Durchschnittswert von 6,90 Euro.

Die Top-5 der höchsten Mieten der 80 Großstädte im vierten Quartal 2012:

1. München: 12,19 Euro

2. Frankfurt am Main: 10,41 Euro

3. Stuttgart: 9,68 Euro

4. Freiburg im Breisgau: 9,49 Euro

5. Heidelberg: 9,40 Euro

Die Top-5 der niedrigsten Mieten der 80 Großstädte im vierten Quartal 2012

1. Bremerhaven: 4,83 Euro

2. Chemnitz: 4,88 Euro

3. Cottbus: 4,97 Euro

4. Hildesheim: 5,03 Euro

5. Salzgitter: 5,16 Euro

Hintergrund: Der Analyse liegen rund 200.000 Mietobjekte zugrunde.

Foto: shutterstock.com

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Mehr Pflegebedürftige in 2015 – zwei Millionen werden zu Hause gepflegt

Immer mehr Menschen sind pflegebedürftig. Wie das Statistische Bundesamt am Montag berichtete, waren Ende 2015 in Deutschland 2,86 Millionen Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes. Das waren 8,9 Prozent beziehungsweise 234.000 Menschen mehr als im Dezember 2013.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Beratung ist nicht alles

Wie viel ist Beratung in der Baufinanzierung wert? “Gute” Beratung wird zunehmend zum erwarteten Standard – wie stellt man sich darauf ein?

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...