Anzeige
Anzeige
3. Dezember 2013, 11:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Städte-Ranking: B-Standorte arbeiten sich nach vorn

Im diesjährigen Städte-Ranking der Dekabank kann sich Mainz auf den dritten Platz schieben, München verteidigt dagegen seine Spitzenposition.

Mainz-DomDeka2 in Städte-Ranking: B-Standorte arbeiten sich nach vorn

Mainz kann sich im aktuellen Städte-Ranking der Dekabank deutlich verbessern.

39 Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern haben die Researcher der Dekabank unter die Lupe genommen. Das Städte-Ranking soll als Indikator für die Attraktivität der Immobilienmärkte, insbesondere der Wohnimmobilienmärkte, in den untersuchten Städten dienen. Nach München und Frankfurt – die hessische Banken-Metropole belegt den zweiten Rang – konnten sich Mainz und Karlsruhe auf die Plätze drei und vier nach vorne schieben. Insbesondere Mainz – von der Immobilienbranche als B-Stadt einsortiert – rangierte vor zwei Jahren noch auf Rang acht. Mainz punktet vor allem in den Bereichen Arbeitsmarkt und Bildung. Karlsruhe hat sein gutes Abschneiden seiner Vielseitigkeit zu verdanken: Es rangiert in allen untersuchten Bereichen (Wohlstand, Arbeitsmarkt, Lebensqualität, Erreichbarkeit, wirtschaftliche Stabilität, Demografie und Bildung) vergleichsweise weit vorne. Auf den Plätzen fünf bis zehn liegen Düsseldorf, Freiburg, Münster, Nürnberg, Köln und Wiesbaden.

Der Kriterien-Katalog der Dekabank-Researcher umfasst die Parameter Wohlstand, Arbeitsmarkt, Lebensqualität, Erreichbarkeit, wirtschaftliche Stabilität, Demografie und Bildung. Kriterien wie Immobilienpreise, Mieten und Renditen fließen dagegen nicht in das Ranking ein.

Mainz auch im Cash.-Ranking erfolgreich

Mainz konnte sich auch im Cash.-Ranking der wichtigsten Immobilienstandorte Deutschlands, das im August erschienen ist und das weitere Immobilienparameter berücksichtigt, deutlich von Rang 9 auf den zweiten Platz hinter Wiesbaden verbessern. München liegt indes auf dem sechsten Platz, nicht zuletzt wegen der vergleichsweise niedrigen Mietrendite. (fm)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Die Landeshauptstadt von Hessen
    ist Wiesbaden

    Kommentar von Klaus Schunk — 3. Dezember 2013 @ 19:54

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Drei-Säulen-Modell in der Altervorsorge genießt hohe Akzeptanz

In der Vergangenheit fanden zahlreiche Debatten über die Altersvorsorge statt. Allerdings setzen viele Bundesbürger bei diesem Thema auf Kontinuität.

mehr ...

Immobilien

Smart Home wird beliebter

Das Leben im “Smart Home” wird zunehmend beliebt, fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich das intelligent gesteuerte Eigenheim.  Das ist ein Ergebnis der Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung” des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der PSD Bank Nord.

mehr ...

Investmentfonds

Commerzbank stellt Weichen für erfolgreiche Zukunft

Aktuell steht die Deutsche Bank im Mittelpunkt der Berichterstattung. Dabei wird eine entscheidende Neuausrichtung bei der Commerzbank fast von der Öffentlichkeit übersehen. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC platziert auch restliche Kapitalerhöhung

Der Asset Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG wird heute seine am 12. September 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...