Anzeige
27. Dezember 2013, 10:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

TAG kauft Portfolio mit Wohnimmobilien

Die TAG Immobilien hat unlängst ein Wohnimmobilienportfolio mit rund 2.860 Wohneinheiten und 57 Gewerbeeinheiten zu einem Kaufpreis in Höhe von 70,5 Millionen Euro erworben.

Mietrendite-Chemnitz in TAG kauft Portfolio mit Wohnimmobilien

Wasserschloss Klaffenbach in Chemnitz – die sächsische Stadt ist ein wesentlicher Standort für Wohnimmobilien aus dem neu erworbenen Portfolio der TAG Immobilien.

Die Immobilien verteilen sich auf verschiedene Standorte in den Neuen Bundesländern wie zum Beispiel Rostock und Dresden sowie Berlin, an denen die TAG jeweils bereits vertreten ist. Die größten Einzelstandorte sind mit 416 Einheiten Cottbus und mit 660 Einheiten Chemnitz. Auch an diesen beiden Standorten verfügt die TAG über eine starke lokale Infrastruktur.

Zwölf Standorte

Die vermietbare Fläche liegt bei rund 170.000 Quadratmetern, die aktuelle Miete p. a. bei rund 8,6 Millionen Euro und das Portfolio ist insgesamt auf über zwölf Standorte verteilt. Der Bestand ist überwiegend saniert und besitzt auf Grund eines Leerstandes von 12,6 Prozent und vor dem Hintergrund eines Erwerbs aus komplizierten Eigentumsverhältnissen heraus weiteres interessantes Entwicklungspotenzial.

340 Einheiten für Weiterverkauf

Die TAG plant nach eigenen Angaben, in den kommenden Jahren in den nicht sanierten Teil des Bestandes ca. drei Millionen Euro zu investieren und die Jahresmiete auf deutlich über neun Millionen Euro. p.a. zu steigern. Aus dem Portfolio, das im Wege eines Asset-Deals erworben wurde, werden 2.450 Einheiten bereits zum 1. Januar 2014 übernommen. Etwa 340 Einheiten sind mittelfristig für den Weiterverkauf vorgesehen.

Insgesamt erhöht die Akquisition den Bestand der TAG-Wohnungen auf über 70.000 Einheiten und wird den operativen Cash Flow und FFO der TAG nachhaltig steigern.

Rolf Elgeti, Vorstandsvorsitzender der TAG, kommentiert die Akquisition wie folgt: “Dieser Ankauf unterstreicht einen wichtigen strategischen Wettbewerbsvorteil der TAG. Das Portfolio ist an sich relativ stark verstreut. Das verkleinert den potenziellen Interessentenkreis. Es befindet sich jedoch an Standorten, an denen wir schon vertreten sind. Wir können damit unsere lokale Expertise für den Ankauf einsetzen und gleichzeitig auch unser regional recht dichtes Bankennetzwerk für die Finanzierung nutzen. Darüber hinaus ergeben sich weitere Skaleneffekte in der Verwaltung. So können wir diesen Ankauf komplett mit unserem bestehenden Team bewältigen.”

Foto: Shutterstock.com

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...