6. Oktober 2014, 10:40

Gegen Betrüger helfen nur Aufklärung – und hohe Eintrittsbarrieren

Meldungen über sich häufende betrügerische Aktivitäten mit gefälschten Annoncen auf Immobilienportalen haben in den vergangenen Tagen für einiges Aufsehen gesorgt. Die Immobilienbranche sollte versuchen, den Schaden in Grenzen zu halten.

Gastbeitrag von Axel Winckler, Realbest.de

Axel-Winckler Realbest -750-500 in Gegen Betrüger helfen nur Aufklärung – und hohe Eintrittsbarrieren

“Das Vorgehen der Betrüger folgt meist demselben Muster. Es werden Anzeigen aufgegeben, die zum Teil sogar auf Daten von Objekten beruhen, die tatsächlich zum Kauf angeboten worden sind oder auf anderen Portalen angeboten werden.”

Die Vorfälle haben nicht nur potenziellen Immobilienkäufern geschadet, sondern bergen auch die Gefahr eines allgemeinen Vertrauensverlusts für die Immobilienbranche.

Ähnlich wie beim sogenannten Phishing im Bankensektor, ist nun auch die Immobilienbranche Angriffsziel für ähnliche Aktivitäten geworden. In beiden Fällen handelt es sich um ernst zu nehmende Entwicklungen, auf die reagiert werden muss.

Gefälschte Anzeigen

Das Vorgehen der Betrüger folgt meist demselben Muster. Es werden Anzeigen aufgegeben, die zum Teil sogar auf Daten von Objekten beruhen, die tatsächlich zum Kauf angeboten worden sind oder auf anderen Portalen angeboten werden.

Bekunden potenzielle Käufer ihr Interesse, werden sie unter verschiedenen Vorwänden veranlasst, unübliche Vorauszahlungen – wie etwa für Kautionen – zu leisten, bei denen sich der Zahlungsstrom nicht bis zum Empfänger verfolgen lässt.

Sobald die Zahlung geleistet ist, hört der Interessent nie wieder etwas von dem vermeintlichen Anbieter.

Die Immobilienbranche sollte es nicht darauf beruhen lassen, die Thematik den Strafverfolgungsbehörden zu überlassen, um ein Vertrauensschaden für die Branche zu vermeiden.

Seite zwei: Sicherheit für die Immobilienbranche

Weiter lesen: 1 2


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Rentenversicherungszwang für Selbstständige gefordert

Der Vorsitzende des Arbeitnehmerflügels der CDU, Karl-Josef Laumann, hat einen Versicherungszwang für Selbstständige zur Altersvorsorge gefordert. Zugleich sprach er sich dafür aus, die Erwerbsminderungsrente mit zusätzlichen 1,9 Milliarden Euro pro Jahr besser auszustatten.

mehr ...

Immobilien

Erste deutsche Immobilien-Crowdfunding-Plattform für internationale Anleger

Die Crowdfunding-Plattform iFunded richtet sich künftig auch an internationale Anleger. Um ihnen Investments am deutschen Wohnimmobilienmarkt zu ermöglichen, ist die Plattform nun auch auf Englisch verfügbar.

mehr ...

Investmentfonds

Die Philippinen entwickeln sich zur Boomregion in Fernost

Deutsche Anleger hatten die Philippinen bislang so gut wie gar nicht auf dem Radarschirm. Allerdings ist der Inselstaat in Fernost für Investoren sehr aussichtsreich. Gastkommentar von Jason Pidcock, Jupiter AM

mehr ...

Berater

Fonds Finanz: Wechsel in der Geschäftsführung

Wie der Münchener Maklerpool Fonds Finanz Maklerservice mitteilt, wird Matthias Brauch (40) November 2016 neues Mitglied der Geschäftsleitung. Er wird den Bereich “Innovation & Technologie” verantworten und folgt damit auf Sven Müller, der das Unternehmen demnach Ende Februar 2017 auf eigenen Wunsch verlassen wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Windräder in Burgund

Der Asset Manager KGAL hat seinen zehnten Windpark in Frankreich erworben. Der Windpark Clamecy mit einer Gesamtgröße von 12,3 Megawatt ist seit Dezember 2013 in Betrieb. Verkäufer sind Abo Invest und Abo Wind.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...