Anzeige
Anzeige
4. August 2014, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Einzelhandelsimmobilien legen zu

Wie Jones Lang LaSalle (JLL) mitteilt, können sich Eigentümer von Einzelhandelsflächen in deutschen Großstädten weiterhin über hohe Vermietungsquoten freuen. International tätige Einzelhandelsketten dominieren den Markt.

Einzelhandel Shutterstock 177106523-Kopie1 in Einzelhandelsimmobilien legen zu

Die Textilbranche mietete laut JLL im ersten Halbjahr 2014 am meisten Flächen in Deutschland.

Laut JLL verspricht das Jahr 2014 mit einem vermittelten Flächenvolumen von knapp 290.000 Quadratmetern und rund 520 abgeschlossenen Mietverträgen im ersten Halbjahr ein ähnlich gutes Vermietungsjahr wie die beiden vorangegangen zu werden.

Das Vermietungsvolumen von Einzelhandelsimmobilien übertrifft den Vorjahreswert um rund zehn Prozent, so das Unternehmen. Die international tätigen Einzelhandelsunternehmen dominieren den deutschen Vermietungsmarkt mit einem Flächenanteil von fast 60 Prozent (erstes Halbjahr 2013: 54 Prozent).

Metropolen im Fokus der Einzelhändler

Die zehn größten Metropolen erzielten JLL zufolge im ersten Halbjahr ein Vermietungsvolumen von rund 114.000 Quadratmetern. Allein auf die Großstädte entfallen demnach rund 40 Prozent des gesamten Vermietungsvolumens in Deutschlands Top-Lagen.

Berlin übertrifft mit rund 36.000 Quadratmetern bereits zur Jahresmitte das Ergebnis des gesamten Vorjahres. Auslöser hierfür sind nach Angaben von JLL insbesondere die Anmietungen in den beiden Shopping-Center-Entwicklungen “Mall of Berlin” und “Bikini Berlin”.

Hamburg auf Rang zwei

Hamburg erreicht nach einem sehr guten zweiten Quartal 2014 ein Vermietungsvolumen in Höhe von 21.900 Quadratmetern, so JLL. In Frankfurt am Main sind 16.800 Quadratmeter vermietet worden.

Stuttgart bestätigt sein gutes Ergebnis aus dem ersten Quartal 2013 mit 11.700 Quadratmetern. In München sind JLL zufolge 10.100  Quadratmeter vermietet worden.

Seite zwei: Textilbranche mietet am meisten Fläche

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. Die Entwicklung betrifft leider nur die Großstädte. Wir vermarkten viele Objekte in kleineren Städten und der ostdeutschen Provinz. Dort ist sehr schwierig Mieter oder Käufer zu finden.

    Kommentar von Simone — 11. August 2014 @ 16:31

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...