Anzeige
4. Februar 2014, 12:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europäische Investoren werden risikobereiter

Investoren in Gewerbeimmobilien sind zunehmend bereit, höhere Risiken einzugehen, so eine aktuelle Erhebung von Union Investment. Insbesondere Projektentwicklungen liegen im Trend.

Bueroimmobilie-750-shutt 15013609 in Europäische Investoren werden risikobereiter

Europäische Investoren sind zunehmend bereit, abseits der Top-Lagen zu investieren.

Das aktuelle Niedrigzinsumfeld beeinflusst die Investitionsentscheidungen europäischer Akteure nach Aussage von Union Investment immer nachhaltiger. Die massive Nachfrage nach sicheren Investitionen lasse Core-Immobilien teuer und zur Mangelware werden und zwinge europäische Investoren zunehmend, sich alternativen Anlagestrategien zuzuwenden.

Es bestehe zwar nach wie vor ein Bestreben zur sicheren Anlage, so Union Investment. Damit sei in Zeiten historisch niedriger Zinsen jedoch kaum noch Gewinn zu erwirtschaften. Investoren tendierten daher vermehrt dazu, eingetretene Pfade zu verlassen und mehr Risiken in Kauf zu nehmen.

Britische Investoren am risikofreudigsten

Insbesondere britische Investoren seien nach den Ergebnissen des Immobilien-Investitionsklimaindex mehrheitlich bereit, höhere Risiken auf sich zu nehmen. Knapp zwei Drittel der britischen Entscheider akzeptieren mittlerweile höhere Risiken, um wieder angemessene Renditen erzielen zu können.

Auch in Frankreich sei ein Trend weg vom reinen Sicherheitsdenken hin zu renditestarken Investments zu erkennen. Während vor einem halben Jahr nur für ein Fünftel der französischen Investoren die Rendite wichtigstes Anlagekriterium gewesen sei, seien es aktuell bereits 44 Prozent.

In Deutschland führe der anhaltende Wettbewerb um Anlageobjekte im Core-Segment ebenfalls zu einer Konzentration auf risikoreichere und damit renditestärkere Investments, obwohl hier Rendite und Sicherheit nach wie vor als gleichermaßen wichtig erachtet würden. Als alternative Anlagestrategie ziehen die Experten laut Union Investment insbesondere die Investition in Objekte mit kürzeren Mietvertragslaufzeiten in Erwägung. Darüber hinaus verstärke sich der Trend, sich an Projektentwicklungen zu beteiligen.

„Etwa die Hälfte unseres eigenen Investmentvolumens der letzten beiden Jahre von circa 4,5 Milliarden Euro entfiel bereits auf Projektkäufe“, bekräftigt Dr. Reinhard Kutscher, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Union Investment Real Estate, Hamburg, die These. „Wir gehen davon aus, dass Projekt- und Bestandsentwicklungen künftig eine stärkere Rolle bei den Investoren spielen werden“, ergänzt Kutscher. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...