Anzeige
25. Juni 2014, 15:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Helaba-Immobilienreport: Investoren werden risikobereiter

Am Immobilienmarkt dominierten lange Zeit Core-Immobilien das Geschehen. Das könnte sich bald ändern.

Shutterstock 198682565-Kopie in Helaba-Immobilienreport: Investoren werden risikobereiter

Das Sicherheitsbedüftnis der Immobilieninvestoren ist weiterhin hoch. Viele fassen langsam aber auch risikoreichere Anlagen ins Auge.

Nach Angaben der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba), Frankfurt am Main, werden Investoren langsam risikobereiter. Dieser Prozess vollzog sich laut der Helaba in den letzten Jahren nicht kontinuierlich, sondern wurde durch die Eskalation der europäischen Verschuldungskrise 2012 unterbrochen.

Konjunkturelle Entspannung

Dank der deutlichen Entspannung in den Krisenländern der europäischen Peripherie nahm der Anteil risikoreicher Anlagen am gesamten Investitionsvolumen zu Lasten von Core-Immobilien zuletzt wieder zu, so die Helaba.

Die sich im Zeitablauf verändernde Attraktivität von Immobilien nach Risikoklassen sei ein übliches zyklisches Phänomen. In der Regel nehme der Risikoappetit der Investoren im Abschwung und um den Tiefpunkt im Immobilienzyklus herum deutlich ab.

Sicherheitsbedürfnis bleibt weiter hoch

Das hohe Sicherheitsbedürfnis halte nach dem zyklischen Tiefpunkt meist noch einige Zeit an, bevor sich die Anleger wieder gewinnträchtigeren Anlagealternativen zuwenden. Die höchste Risikoneigung werde normalerweise in Boomphasen erreicht.

Risikoneigung wächst

Aus Sicht der Helaba ist es daher nicht überraschend, dass sich die Anleger aktuell wieder verstärkt für Immobilien außerhalb des Core-Segments interessieren. Im Vergleich zu früheren Zyklen falle vielmehr auf, wie lange es diesmal gedauert habe, bis ein nennenswerter Anteil von Immobilienanlegern bereit sei, wieder mehr Risiken einzugehen.

Dies sei mit dem außergewöhnlich starken Einbruch in der Finanz- und Wirtschaftskrise zu erklären, die zu einem besonders ausgeprägten Sicherheitsbedürfnis nicht nur am Immobilienmarkt, sondern auch bei anderen Kapitalanlagen geführt habe.

Wenig nachgefragt: Value-Add-Anlagen

Da das Sicherheitsbedürfnis der Anleger weiterhin hoch sei, sind diese bislang nur bereit, etwas mehr Risiken einzugehen. Entsprechend habe die Nachfrage nach Core-Plus-Immobilien spürbar angezogen, während die riskanteren Segmente “Value-Add” und “Opportunistic” laut der Helaba von den meisten Investoren weiterhin gemieden werden. (st)

Foto: Shutterstock.com

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...