Anzeige
Anzeige
15. April 2014, 07:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Premiumleistung zum Discounterpreis?

Bei der Kreditvermittlung erfolgt die Provisionszahlung nur im Erfolgsfall. Anstatt sich mit dem Spatzen in der Hand zu begnügen und langfristig aus dem Markt gedrängt werden, sollten Vermittler darauf verzichten “Premiumleistung zum Discounterpreis” zu erbringen.

Gastbeitrag von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

Kreditvermittlung

Erfolgreiche Vermittler werden bekannt sein als die, “die nicht mit sich handeln lassen, aber einen tollen Job machen”.

Die Gesetzeslage der Kreditvermittlung erlaubt eine Vergütung ausschließlich im Erfolgsfall. Der Prozess bis zum Darlehen ist lang und arbeitsintensiv und manch Vermittler, dem möglicherweise die Kundenfelle davon schwimmen, bessert den Zins durch Provisionsverzicht auf.

“Premiumleistung zum Discounterpreis”

Die Logik klingt einleuchtend: man hat viel Arbeit in den Kunden investiert und begnügt sich lieber mit dem Spatz statt keiner Taube.

Wer heute statt Tauben Spatzen akzeptiert, wird sich morgen um Insekten balgen. Denn für unauskömmliche Provisionen zu arbeiten ist wie Meerwasser trinken: kurze Linderung, danach mehr Durst. Wer für wenig arbeitet, muss mehr arbeiten um Gleiches zu erreichen. Das wäre noch zu verschmerzen.

Problematisch ist allerdings, dass “Premiumleistung zum Discounterpreis” eine Klientel anzieht, die das zu nutzen versteht. Die Folge: auf Dauer kann unprofitable Leistung nicht erbracht werden und Kunden wenden sich ab.

Ein Lösungsweg aus diesem Dilemma hat mit Strategie zu tun. Sich festzulegen auf die Leistung, die erbracht wird und sich festzulegen auf die Entlohnung, die man dafür erwartet.

Erfolg mit kompromissloser Preispolitik

Wer sich auf ein Modell versteift wird häufig in Versuchung geführt davon abzuweichen. Die Welt ist jedoch reich an Unternehmen, die mit einer kompromisslosen Preispolitik äußerst erfolgreich sind (üblicherweise sind es Unternehmen, die uns faszinieren).

Wer jemals versuchte, einen Porsche-Händler davon zu überzeugen, seinen Preis auf das Niveau eines leistungsmäßig gleichen Toyotas zu reduzieren, wird sicherlich kaum erfolgreich gewesen sein. Ansonsten würde er die Marke schon alleine durch das Zücken des Taschenrechners in Zweifel ziehen. Und damit seine Preishoheit verraten.

Erfolgreiche Vermittler werden bekannt sein als die, “die nicht mit sich handeln lassen, aber einen tollen Job machen”. Schwierig wird das Geschäft für die, “bei denen man am Preis immer etwas drehen kann.” Die erste Gruppe gefällt mir besser.

Autor Joachim Leuther ist Vorstand bei der BS Baugeld Spezialisten AG.

Foto: BS Baugeld Spezialisten AG

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Schutz für Senioren: Als Rentner richtig abgesichert

Für Rentner bestehen nur wenige Pflichtversicherungen. Im Ruhestand ist es besonders wichtig, sich gegen Kosten abzusichern, die durch Krankheit, Pflegebedürftigkeit und ein hohes Alter entstehen können. Cash.Online stellt die wichtigsten Versicherungen für Senioren vor.

mehr ...

Immobilien

Immobilienkauf: Unterschiedliche Wünsche

Balkon oder Terrasse wollen fast alle, eine eigene Sauna dagegen kaum jemand. Die Immobilienberatung und Maklervermittlung Hausgold wollte wissen, was Männern und Frauen beim Immobilienkauf wichtig ist und hat eine Befragung durchgeführt.

mehr ...

Investmentfonds

Wie weit trägt der Trump-Effekt?

Am Freitag wird Donald Trump voraussichtlich als neuer Präsident der USA vereidigt. Nick Peters, Multi-Asset-Fondsmanager bei Fidelity International, fragt sich deshalb, was der Trump-Effekt für Anleger bedeuten könnte.

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...