27. November 2014, 13:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LBS: Axel Guthmann folgt auf Hartwig Hamm

Die Bundesgeschäftsstelle der Landesbausparkassen (LBS) erhält eine neue Führung: Axel Guthmann (46) übernimmt das Amt des Verbandsdirektors von Dr. Hartwig Hamm (65).

Landesbausparkassen (LBS)

Axel Guthmann übernimmt die Leitung der Bundesgeschäftsstelle der Landesbausparkassen (LBS).

Wechsel an der Spitze der Bundesgeschäftsstelle der Landesbausparkassen: Axel Guthmann (46) wird zum 1. Dezember 2014 neuer LBS-Verbandsdirektor und folgt damit auf Dr. Hartwig Hamm (65), der nach 20 Jahren Verbandsarbeit in den Ruhestand geht.

Hamm übernahm im Jahr 1994 nach Stationen im Bundeswirtschaftsministerium, dem Bundeskanzleramt sowie dem Bundesbauministerium die Leitung der Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen im Deutschen Sparkassen- und Giroverband. In dieser Zeit begleitete er unter anderem die Einführung der Eigenheimzulage sowie die Einbeziehung der eigenen vier Wände in die Riester-Förderung, die sogenannte Eigenheimrente.

Hamm weiter in internationalen Verbänden aktiv

Als Generalsekretär der International Union of Housing Finance (IUHF) und als erster Vize-Präsident der Europäischen Bausparkassenvereinigung (EuBV) hat er nach Aussage der LBS die Aufgabe übernommen, den Bauspargedanken und die Entwicklung von soliden Baufinanzierungsmodellen international zu fördern. Diese beiden Funktionen werde er bis auf weiteres beibehalten.

Sein Nachfolger Axel Guthmann übernahm in der LBS-Bundesgeschäftsstelle im Jahr 1998 zunächst das Presse-Referat, bevor er 2003 in den Bereich Grundsatzfragen der LBS wechselte. Seit 2006 ist der gebürtige Franke und studierte Volkswirt zudem stellvertretender Leiter der LBS-Bundesgeschäftsstelle.

Die Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen ist Interessenvertretung, Stabsstelle und zentrales Sekretariat der neun Landesbausparkassen. Diese verwalten für ihre neun Millionen Kunden annähernd elf Millionen Verträge über eine Bausparsumme von 285 Milliarden Euro. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Stuttgarter: Digitalisierung schreitet voran

Die Stuttgarter bietet ihren Geschäftspartnern ab sofort einen vollständig elektronischen Antragsprozess: den eAntrag mit eSignatur. Vermittler sollen damit Anträge schnell und komfortabel unterschreiben und einreichen können.

mehr ...

Immobilien

BGH: Bausparkassen dürfen gut verzinste Altverträge kündigen

Bausparer haben keine Chance, sich gegen die Kündigung eines alten Bausparvertrags mit hohen Zinsen zu wehren. Einen solchen Vertrag über mehr als zehn Jahre als reine Sparanlage laufen zu lassen, widerspreche dem Sinn und Zweck des Bausparens, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag in Karlsruhe.

mehr ...

Investmentfonds

Pross: “Ergebnis der Fondsbranche ist mehr als respektabel”

Das von der Fondsbranche verwaltete Vermögen ist in 2016 gestiegen. Das Neugeschäft konnte indes nicht überzeugen, wie die aktuellen Zahlen des Fondsverbandes BVI insbesondere für den Retail-Markt belegen.

mehr ...

Berater

Schenkungssteuer: Vorsicht bei Vermögenstransfers

Verheiratete Führungskräfte müssen aufpassen. Vermögenstransfers können unerwartet Schenkungsteuer auslösen. Die aktuelle Rechtsprechung erhöht den Handlungsdruck. Welche Steuerfallen drohen und wie sie sich umgehen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG aus Leipzig hat das etwa 47.000 Quadratmeter große Multi-Tenant-Objekt „Union Center“ im Zentrum Saarbrückens erworben – schon die vierte Transaktion innerhalb von nur drei Wochen.

mehr ...

Recht

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...