Anzeige
13. Mai 2014, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Logistikmarkt in der Hansestadt auf Wachstumskurs

Dem Frankfurter Immobiliendienstleister Jones Lang LaSalle zufolge legte der Hamburger Lager- und Logistikflächenmarkt im ersten Quartal 2014 stark zu. Derzeit stehen sogar zu wenig Flächen zur Verfügung.

Hamburg Shutterstock 143642617-Kopie in Logistikmarkt in der Hansestadt auf Wachstumskurs

Blick auf Hamburg.

Im ersten Quartal 2014 wurden nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) auf dem Hamburger Lager- und Logistikflächenmarkt rund 124.000 Quadratmeter umgesetzt. Damit liegt das Volumen nicht nur deutlich über dem – allerdings sehr niedrigen – Vorjahreswert (plus 124 Prozent) sondern auch 23 Prozent über dem fünfjährigen Durchschnittswert der ersten Quartale.

Hamburg folgt dem Trend

Die Entwicklung des Hamburger Marktes entspricht dem von JLL dokumentieren bundesweiten Trend: In den Metropolen wächst der Logistik- und Lagerflächenmarkt, außerhalb der Ballungsgebiete gibt er nach.

Großabschlüsse dominieren

“Zu verdanken ist das erfreuliche Ergebnis vor allem der Zunahme der Flächenumsätze, die 5000 Quadratmeter übersteigen. Einem Abschluss im ersten Quartal 2013 stehen in diesem Größenbereich sechs Abschlüsse im Vergleichszeitraum 2014 gegenüber”, erklärt Rainer Koepke, bei JLL Head of Industrial Agency Germany.

Transportbranche generiert viel Umsatz

Mehr als die Hälfte des Umsatzes wurde von Unternehmen aus der Branche Transport, Verkehr und Lagerhaltung generiert, darunter auch der größte Deal des Quartals auf dem Flughafengelände der Hansestadt. Dort wird laut JLL ein 20.000 Quadratmeter großes Airport Cargo Center errichtet.

Flächenangebot aktuell zu niedrig

Das Angebot an kurzfristig verfügbaren Flächen hat sich laut JLL verbessert. Auch in guten Lagen stehen größere Bestandshallen zum sofortigen Bezug bereit. Allerdings seien von den für die kommenden neun Monaten im Bau befindlichen 158.000 Quadratmetern aktuell nur noch 13 Prozent verfügbar. Die übrigen Flächen sind zu gleichen Teilen bereits von Mietern und Eigennutzern belegt, so JLL. (st)

Foto: Shutterstock.com

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...