Anzeige
Anzeige
2. September 2015, 14:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Annington heißt ab sofort Vonovia

Deutschlands größter Immobilienkonzern Deutsche Annington hat sich umbenannt und firmiert künftig unter dem Namen Vonovia.

Visitenkarte-shutt 70266037 in Deutsche Annington heißt ab sofort Vonovia

Der Plan zur Umbenennung der Deutschen Annington war nach der Ende 2014 beschlossenen Übernahme der Gagfah gefasst worden.

Die Aktionäre hatten der Umbenennung der Deutschen Annington in Vonovia bereits Ende April zugestimmt. Das Bochumer Unternehmen gilt als aussichtsreicher Kandidat für einen Aufstieg in den wichtigsten deutschen Börsenindex Dax. Eine Entscheidung darüber wird noch in dieser Woche erwartet.

Hintergrund des Namenswechsels ist vor allem der Zusammenschluss mit dem Konkurrenten Gagfah. Statt der bisherigen Marke in den Farben Rot und Weiß ist das neue Logo nun in Petrol gehalten. Der Name Vonovia, der an “neues Wohnen” erinnern soll, sei in 17 Sprachen geprüft worden, teilte das Unternehmen mit.

Am Mittwoch wurden die Schilder mit dem neuen Unternehmensnamen an der Bochumer Zentrale angebracht. Deutschlandweit werde der Name bis zum Jahreswechsel eingeführt, hieß es.

Die Deutsche Annington war 2001 mit der Übernahme von zehn Eisenbahnerwohnungsgesellschaften (EWG) mit 64.000 Wohnungen erstmals größer in Erscheinung getreten. Inklusive der kürzlich erworbenen Gruppe Süddeutsche Wohnen (Südewo) beläuft sich die Zahl der Wohnungen auf rund 370.000, verteilt auf rund 700 Standorte in Deutschland.

Rund eine Millionen Menschen leben damit in den Wohnungen des Immobilienkonzerns. Das seit 2013 börsennotierte Unternehmen beschäftigt rund 5900 Mitarbeiter.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Generali bringt neuen Telematiktarif

Die Generali in Deutschland hat mit Generali Mobility einen neuen Telematiktarif auf den Markt gebracht Die Cosmosdirekt folgt im Oktober dieses Jahres mit einem Produkt, das sich speziell an junge Fahrer richtet.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

US-Notenbank treibt Rohstoffpreise

Zuletzt gewannen die Rohstoffe wieder deutlich an Boden. Damit setzt sich die überwiegend positive Entwicklung in diesem Jahr fort.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 15. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...