Anzeige
Anzeige
8. September 2015, 14:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche AWM: Birgit Benz neue Geschäftsführerin im Immobilienfonds-Management

Birgit Benz wurde zum 1. September 2015 in die Geschäftsführung im Immobilienfonds-Management der Deutschen Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) berufen.

Birgit Benz Deutsche-AWM in Deutsche AWM: Birgit Benz neue Geschäftsführerin im Immobilienfonds-Management

Birgit Benz ist Diplom-Ingenieurin für Raum- und Umweltplanung und Diplom-Betriebswirtin für Immobilienwirtschaft.

Benz ist 2007 in den Deutsche Bank Konzern eingetreten und hat zunächst einen großen Spezialfonds für institutionelle Investoren als Senior-Portfoliomanagerin betreut. Im Anschluss hat sie den Aufbau von zwei globalen Immobilienbestandsfonds initiiert.

Seit Februar 2015 ist sie Chief Operating Officer aller Kapitalanlagegesellschaften im Geschäftsbereich Alternatives & Real Assets der Deutschen AWM in der Bundesrepublik.

Berufsstart 1997 in Frankreich

Die studierte Diplom-Ingenieurin für Raum- und Umweltplanung und Diplom-Betriebswirtin für Immobilienwirtschaft startete ihre Berufslaufbahn 1997 in Frankreich. Anschließend arbeitete sie bei einem Beratungsunternehmen in Stuttgart, wo sie bis 2005 als Projektleiterin für Immobilienbewertungen, Wirtschaftlichkeitsberechnungen sowie Markt- und Standortanalysen zuständig war.

In den Jahren 2005 bis 2007 war sie bei der Oppenheim Immobilien Kapitalanlagegesellschaft in Wiesbaden als Senior Controllerin für internationale Immobilienspezialfonds.

“Birgit Benz hat tatkräftig neue Geschäftsmodelle implementiert und ein globales Immobilienportfolio aufgebaut. Bereits in der Vergangenheit hat Sie durch die Übernahme von Verantwortung für interne Projekte ihr Können bewiesen. Durch ihre im Portfoliomanagement gewonnen Erfahrungen wird sie neue Impulse setzen”, sagt Georg Allendorf, Managing Director und European Co-Head Alternatives & Real Assets der Deutschen AWM.

Der Geschäftsbereich für Immobilienfonds der Deutschen AWM managt in Deutschland drei offene Immobilienfonds mit einem Anlagevolumen von knapp 8,4 Milliarden Euro. Darüber hinaus betreut der Unternehmensbereich elf Immobilien-Spezialfonds für mehr als 90 institutionelle Investoren mit Gesamtanlagen von rund 6,5 Milliarden Euro. (st)

Foto: Timo Raab

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Betriebsrenten: Runter mit den Risiken

Große deutsche Unternehmen drängen darauf, im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung die Risiken für Unternehmen zu begrenzen. Das ist das Fazit einer Expertenbefragung bei der diesjährigen Aon Hewitt Executive Conference.

mehr ...

Immobilien

Standort-Ranking: München auf Platz eins

Die Wirtschaftswoche hat gemeinsam mit Immobilienscout24 Lebensqualität und Wachstumspotenzial deutscher Städte untersucht. Das Ergebnis stellen sie im Städteranking 2016 vor.

mehr ...

Investmentfonds

Wassermangel erföffnet riesige Renditechancen

Christian Petter, CEO Deutschland bei BNP Paribas Investment Partners hat mit Cash. über die hohen Renditechancen bei Wasserinvestments gesprochen.

mehr ...

Berater

Achtung Scheinselbständigkeit: Gerade Versicherungsvertreter sind betroffen

Die Frage der Scheinselbständigkeit betrifft viele Versicherungsvertreter. Formal betrachtet sind diese zwar meist als Handelsvertreter nach § 84 HGB beschäftigt, tatsächlich liegt jedoch oftmals ein Angestelltenverhältnis vor. Gastbeitrag von Maike Ludewig, Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

mehr ...

Sachwertanlagen

Mehr als doppelt so viel Windstrom aus der Nordsee

In der Nordsee sind seit dem vergangenen Jahr viele neue Windparks ans Netz gegangen. Entsprechend gestiegen sind die Strommengen, die ins Netz fließen. Sie leisten einen spürbaren Beitrag zur Versorgung.

mehr ...

Recht

Autonomes Fahren: Viele Unbekannte

Im Juli 2016 veröffentlichte das Handelsblatt Auszüge aus dem von Verkehrsminister Alexander Dobrindt erarbeiteten Gesetzentwurf zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes, um das voll autonome Fahren in Deutschland zu ermöglichen. Die bislang bekannten Passagen lassen gravierende Neuerungen erwarten und geben bereits jetzt Anlass zu kontroversen Diskussionen. Gastbeitrag von Dr. Thomas Grünvogel, CMS

mehr ...