Anzeige
1. Januar 2015, 09:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche wollen Wohneigentum mit 31 Jahren

Die eigenen vier Wände bleiben für viele Deutsche auch im kommenden Jahr ein erstrebenswertes Ziel – je eher, desto besser. Wenn es nach den Bundesbürgern geht, liegt das optimale Alter für den Erwerb einer eigenen Immobilie bei durchschnittlich 31 Jahren. Dies ergibt eine repräsentative Umfrage von Comdirect.

Baufinanzierung Shutterstock Gro 174039542 in Deutsche wollen Wohneigentum mit 31 Jahren

Demnach betrachten etwa vier von zehn Deutschen (43 Prozent) das Alter zwischen 30 und 34 Jahren als idealen Zeitraum für den Umzug in die eigenen vier Wände. Weitere 25 Prozent geben an, am besten sollte ein Eigenheim unter 30 gebaut oder gekauft werden. Besonders die Jüngeren sind optimistisch: Bei den Befragten zwischen 18 und 29 Jahren ist mehr als ein Drittel (39 Prozent) dieser Meinung.

Unter-30-Jährige in der Minderheit

“Aber Wunsch und Wirklichkeit klaffen auseinander”, berichtet Ralf Bleckert, Leiter Beratung bei Comdirect. Wer bei der Direktbank eine Baufinanzierung abschließt, ist meist deutlich älter als 30. In den Jahren 2013 und 2014 waren knapp 40 Prozent aller Kreditnehmer für Immobiliendarlehen zwischen 35 und 44 Jahren alt, ein weiteres Drittel sogar älter als 45. Die unter 30-Jährigen sind deutlich in der Minderheit.

Nüchterne Kalkulation wichtig

“Das ist ein gutes Zeichen: Trotz immer neuer Tiefstände bei den Zinsen sind die meisten realistisch geblieben. Sie warten, bis sie ihren Lebenstraum solide finanzieren können.” Wer gerade in jungen Jahren ins eigene Heim will, ist auf eine nüchterne Kalkulation des gesamten Finanzbedarfs angewiesen: Neben Grundstücks- und Baukosten fallen noch Steuern und Gebühren an.

Auf Fördermöglichkeiten achten

“Scharf rechnen, unabhängige Berater suchen und sich Zeit lassen, um das beste Angebot zu finden”, rät Bleckert Bauherren oder Hauskäufern. Ein individuelles Finanzierungskonzept hilft ihnen, die monatliche Belastung auf die jeweilige Situation zuzuschneiden. So können junge Familien besondere Förderdarlehen von ihrem jeweiligen Bundesland erhalten.

Außerdem bieten sich aktuell lange Zinsbindungen an, da der Zinssatz dafür günstig ist und Kunden sich für einen längeren Zeitraum absichern können. Auch ansparen lohnt sich: Je höher der Eigenkapitalanteil ist, umso mehr sinken Zinssatz und Monatsbelastung.

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Systematischer Rechnungs-Check-up spart Kosten

Bei der Prüfung der Sozialversicherungsträger-Regresse fällt fast jede dritte Forderung durch, die auf dem Schreibtisch der Haftpflichtversicherer landet. Durch eine systematische und medizinisch fundierte Kontrolle können etwa zehn Prozent der ursprünglich geforderten Beträge eingespart werden. Gastbeitrag von Olav Skowronnek, Actineo

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Candriam setzt auf Robotik

Die Candriam Investors Group will im Rahmen einer neuen Strategie auf Robotik und innovative Technologien fokussieren. Es soll in Unternehmen investiert werden, die innovative, zukunftsweisende Produkte in diesem Segment entwickeln.

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...