Anzeige
4. März 2015, 13:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Eigentumswohnungen: Hamburgs Kaufpreise wachsen rasant

Die Angebotspreise für neue Eigentumswohnungen stiegen in Hamburg 2014 sprunghaft an. Das zeigt der “Bauträgermarktbericht 2014” des vor Ort ansässigen Maklerhauses Grossmann & Berger. 2015 werden die Preise voraussichtlich weiter steigen.

Hamburg-750-shutt 147089753 in Eigentumswohnungen: Hamburgs Kaufpreise wachsen rasant

Blick auf die Elbe in Hamburg. Eigentumswohnungen werden in der Hansestadt immer teurer.

Nach Angaben von Grossmann & Berger kletterten die Angebotspreise für Eigentumswohnungen in Hamburg nach drei Jahren mit einem Preisniveau um die 4.100 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche 2014 um rund 16 Prozent auf 4.800 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. In den letzten fünf Jahren (2010-2014) habe der durchschnittliche Angebotspreis um 25 Prozent zugelegt.

Noch deutlicher sei die Preisentwicklung in den zentralen Lagen Hamburgs ausgefallen. Gegenüber 2013 sei der Durchschnittspreis dort um 22 Prozent auf 5.900  Euro pro Quadratmeter Wohnfläche und im Fünf-Jahres-Vergleich um 40 Prozent gestiegen.

“Damit hat der Durchschnittspreis für Neubau-Eigentumswohnungen in den Zentral-Lagen ein neues Hoch erreicht”, sagt Frank Stolz, Bereichsleiter Neubau bei Grossmann & Berger.

Ausblick 2015: Preistendenz nach oben

Mittlerweile koppeln sich die Kaufpreise neuer Eigentumswohnungen von den Neubau-Mieten in Hamburg ab. “Während die Preiskurve deutlich nach oben zeigt, flacht die Kurve der Mieten auf hohem Niveau ab”, sagt Stolz.

“Angesichts der höchsten Mietbelastung aller Bundesländer – Hamburger zahlen laut Immonet fast die Hälfte ihres Monatseinkommens für die Miete – gibt es hier nur noch wenig Spielraum nach oben. Ganz anders sieht das bei den Kaufpreisen aus, bei denen die Niedrigstzinsen die Preissteigerungen ausgleichen.”

Für das Jahr 2015 rechnet Stolz mit weiter steigenden Preisen für Neubau-Eigentumswohnungen, wobei es von der Anzahl der Einheiten und ihrer Lage abhängt, wie hoch der Anstieg ausfällt. (st)

Foto: Shutterstock.com

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

DFV feiert Zehnjähriges

Mit einem Festakt in der Alten Oper in Frankfurt am Main hat die DFV Deutsche Familienversicherung ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier gratulierte Unternehmenschef Dr. Stefan M. Knoll und der Belegschaft und würdigte die unternehmerische Leistung und Weitsicht der Gründer.

mehr ...

Immobilien

Europace: Transaktionsvolumen wächst zweistellig

Das Transaktionsvolumen des Marktplatzes Europace ist im ersten Quartal 2017 nach Angaben des Unternehmens zweistellig gewachsen. Die Teilmarktplätze für Regionalbanken, Genopace und Finmas, bauten ihren Anteil an der technologiebasierten Baufinanzierung mit zweistelligen Wachstumsraten aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM sieht Unsicherheit vor der Frankreich-Wahl

Am Sonntag startet der erste Urnengang bei der Präsidentenwahl in Frankreich. Aktuell sind die Märkte deutlich verunsichert über den Ausgang des Votums. Von Bedeutung ist Frankreich mit Sicherheit, da die Wirtschaft nach Deutschland eine führende Rolle in der Europäischen Union einnimmt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds-Prospektklage: Pool-Details nicht erforderlich

Wird ein Fondsschiff in einem Pool mit anderen Frachtern beschäftigt und der Anleger über die damit verbundenen grundsätzlichen Risiken korrekt aufgeklärt, sind im Fondsprospekt Details zu den anderen Pool-Schiffen nicht erforderlich.

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...